Suchparameter:
  • Suche in Publikations-Datensätzen nach: "N. Svanda" ("N. Svanda" als Name interpretiert)
  • Textsuche eingeschränkt auf Datenfelder: Namensfelder (Autor/innen usw.)
  • Suche eingeschränkt auf Publikationsarten: Alle
  • Suche eingeschränkt auf Zeitraum: Alle Daten in der Datenbank
Mit Ihren Suchparametern wurden 100 passende Datensätze gefunden:
1 - Fakultät für Bauingenieurwesen
99 - Fakultät für Architektur und Raumplanung




Bücher und Buch-Herausgaben:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    E Dallhammer, J. Dangschat, R. Deußner, G. Hauger, P. Hirschler, A. Kanonier, N. Svanda et al.:
    "Einfluss der Raumordnung auf die Verkehrsentwicklung";
    Verkehrsclub Österreich (VCÖ); Reihe: "Mobilität mit Zukunft", Wien, 2007, ISBN: 3-901204-54-7; 48 S.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, P. Hirschler, R. Koscher, S. Kosumi, S. Neff, G. Schimak, N. Svanda, J. Schaffer, R. Kalasek, S. Reinberg, M. Scherz, D. Hasimja, I. Gjinolli, E. Hoxha, S. Spahiu, A. Rifati, V. Perani, B. Kajtazi (Hrg.):
    "Suhareka - Environment for the future - Development Plan for Suhareka 2008-2018";
    TU Wien, Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, Wien, 2009, ISBN: 978-3-902707-01-7; 24 S.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, P. Hirschler, R. Koscher, S. Kosumi, S. Neff, G. Schimak, N. Svanda, J. Schaffer, R. Kalasek, S. Reinberg, M. Scherz, D. Hasimja, I. Gjinolli, E. Hoxha, S. Spahiu, A. Rifati, V. Perani, B. Kajtazi (Hrg.):
    "Suhareka - Mjedis pёr t'ardhmёn - Plani Zhvillimor i Suharekёs 2008-2018";
    TU Wien, Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, Wien, 2009, ISBN: 978-3-902707-02-4; 24 S.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    A. Hamedinger, J. Bröthaler, J. Dangschat, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, G. Hauger, P. Hirschler, A. Kanonier, M. Klamer, H. Kramar, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklungen in österreichischen Stadtregionen. Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten";
    Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2; 240 S.

    Zusätzliche Informationen

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    S. Zech, H. Schaffer, N. Svanda, P. Hirschler, R. Kolerovic, A. Hamedinger, M. Plakolm, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, J. Bröthaler:
    "Agenda Stadtregionen in Österreich, Empfehlungen der ÖREK-Partnerschaft "Kooperationsplattform Stadtregion" und Materialienband";
    Geschäftsstelle der Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK) (Hg.), Wien, 2016, ISBN: 978-3-9503875-7-5.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    S. Zech, H. Schaffer, N. Svanda, P. Hirschler, R. Kolerovic, A. Hamedinger, M. Plakolm, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, J. Bröthaler (Hrg.):
    "Für eine österreichische Stadtregionspolitik, Agenda "Stadtregionen in Österreich"";
    Empfehlungen der ÖREK-Partnerschaft "Kooperationsplattform Stadtregion" Geschäftsstelle der Österreichischen Raumordnungskonferenz (ÖROK) (Hg.), Wien, 2015, 30 S.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    S. Zech, J. Schaffer, N. Svanda, P. Hirschler, R. Kolerovic, A. Hamedinger, M. Plakolm, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, J. Bröthaler (Hrg.):
    "Für eine österreichische Stadtregionspolitik, Agenda "Stadtregionen in Österreich", Empfehlungen der ÖREK-Partnerschaft "Kooperationsplattform Stadtregion";
    Geschäftsstelle der Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2015.


Zeitschriftenartikel:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda:
    "Editorial TU Wien";
    Stadtumland KOOPERATIONEN Ideen für eine gemeindeüberschreitende proaktive Regionalentwicklung im URBAN-PLUS-Gebiet Graz und Graz-Umgebung, 1 (2015), S. 6.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Changing dependencies on fossil fuel: the case of Vienna";
    World Transport Policy & Practice, Volume 14, Number 4: Transport in a post-carbon society (2009), 14; S. 17 - 24.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Schaffer, S. Zech, N. Svanda, P. Hirschler:
    "Stadtregionen auf die politische Agenda? Eckpunkte für eine österreichische Stadtregionspolitik";
    zoll+, Österreichische Schriftenreihe für Landschaft und Freiraum, Hrsg. Forum Landschaftsplanung, 28, Juni 2016 (2016), S. 78 - 82.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Building Bridges Teil 1: Stadtentwicklungsplanung, Internationale Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit";
    Paulo Freire Zentrum, 1539 (2014), 1 S.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Building Bridges Teil 2: Stadtentwicklungsplanung im Kosovo nach dem Krieg 1999";
    Paulo Freire Zentrum, 1540 (2014).

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Building Bridges Teil 3: Neue Instrumente für die räumliche Entwicklungsplanung nach Katastrophen";
    Paulo Freire Zentrum, 1541 (2014).

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Moving in Vienna - intelligence "on the move"";
    ISOCARP Paper Platform, Platform 2009 (2009), 11 S.

    Zusätzliche Informationen


Buchbeiträge:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Action Planning and Equality in Mega Transport Infrastructure Projects";
    in: "Mega Transport Infrastructure Planning", S. Fabro (Hrg.); Springer International Publishing Switzerland, 2015, ISBN: 978-3-319-16395-6, S. 123 - 136.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Einfluss der Raumordnung auf die Verkehrsentwicklung";
    in: "Einfluss der Raumordnung auf die Verkehrsentwicklung", herausgegeben von: VCÖ; VCÖ, VCÖ Mödling, 2007, ISBN: 3-901204-54-7, S. 1 - 48.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda, G. Salzmann, S. Zech:
    "Siedlungsbau im Wandel";
    in: "d'sidlig nenzing", Institut für Architektur und Entwerfen, Wien, 2014, S. 31 - 34.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Cooperation in the city-region of Vienna";
    in: "Tracking the Ljubljana Urban Region", University of Ljubljana, Faculty of Civil and Geodetic Engeneering, 2013, S. 17 - 19.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Die Verknüpfung von Internationaler Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit - eine Herausforderung für die Stadtentwicklungsplanung";
    in: "Jahrbuch Raumplanung 2013", herausgegeben von: Department für Raumplanung, TU Wien; NWV Verlag GmbH, Wien, 2013, ISBN: 978-3-7083-0890-6, S. 163 - 175.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Analyse des Regionalmanagements Graz-Graz-Umgebung";
    in: "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten", ÖROK (Hrg.); herausgegeben von: Österreichische Raumordnungskonferenz; Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2, S. 104 - 107.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Analyse des Regionalverbands Pongau";
    in: "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten", ÖROK (Hrg.); herausgegeben von: Österreichische Raumordnungskonferenz; Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2, S. 80 - 83.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Analyse des Stadt-Umland-Managements Wien Niederösterreich";
    in: "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten", ÖROK (Hrg.); herausgegeben von: Österreichische Raumordnungskonferenz; Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2, S. 94 - 96.

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Kooperationen und Kooperationsbereitschaft der Gemeinden in den ausgewählten Stadt-Umland-Regionen";
    in: "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten", ÖROK (Hrg.); herausgegeben von: Österreichische Raumordnungskonferenz; Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2, S. 200 - 214.

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Stadtregionale Kooperationen - Schlussfolgerungen";
    in: "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten", ÖROK (Hrg.); herausgegeben von: Österreichische Raumordnungskonferenz; Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2, S. 214 - 217.

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, A. Mark:
    "Wohnen in Weilern - Überlegungen zu neuen Siedlungsformen in den Tiroler Alpen";
    in: "Raumplanung. Jahrbuch des Departments für Raumplanung der TU Wien 2014 Band 2, alpen.raum.planen", J. Dangschat, M. Getzner, M. Haslinger, S. Zech (Hrg.); NWV Verlag GmbH, Wien, 2014, ISBN: 978-3-7083-1010-7, S. 71 - 86.


Beiträge in Tagungsbänden:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Hiltgartner, R. Kaller, N. Svanda:
    "Vienna as a world class environmental city, the example of CO2 reduction according to the Kyoto Protocol";
    in: "UPE 7 World class cities: environmenatl impacts and planning opportunities", herausgegeben von: International Environmental and Planning Association; University of Technology Tampere, Bangkok, Thailand, 2007, ISBN: 978-974-537-995-4, S. 76.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Capacity building in regional management - a contribution to regional development in developing countries - Case study: Rio Loco Valley / Peru";
    in: "PhD Workshop July 9-12, 2005", herausgegeben von: AESOP Association of European Schools of Planning; AESOP Association of European Schools of Planning, 2005.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Planning the rebuilding - New approaches for planning after catastrophes";
    in: "From control to co-evolution", AESOP 2014 Congress Proceedings, Utrecht/Delft, 2014.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Stadtentwicklungsplanung als Brücke zwischen Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit";
    in: "MEHR-WERT Architektur & Raumplanung", Technische Universität Wien, Fakultät für Architektur und Raumplanung, Wien, 2012, S. 152 - 153.


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Hiltgartner, R. Kaller, D. Kohlböck, N. Svanda:
    "Climate Change: How planners can contribute in cutting green-house gas emissions; A case study on Vienna";
    Vortrag: AESOP 2007 Conference, Neapel; 11.07.2007 - 14.07.2007; in: "AESOP Conference Napoli; 11.07.2007 - 14.07.2007; "Planning for the Risk Society"", Giannini Editore, University of Napoli, 1, Napoli (2007), ISBN: 88-7431-369-1; S. 228.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Cooperation in Austria´s urban agglomerations: an agenda for Austria´s agglomeration policy";
    Vortrag: AESOP Annual Congress 2015 Prague, Prag; 13.07.2015 - 16.07.2015; in: "Definite space - fuzzy responsibility", (2015).

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Current flow in historical structures: a case study on Vienna";
    Vortrag: SCUPAD 2008 Salzburg Congress on Urban Planning and Development - "40. Planning for a Carbon Neutral World: Challenges for Cities and Regions", Salzburg; 15.05.2008 - 18.05.2008; in: "SCUPAD 2008 - "40. Planning for a Carbon Neutral World: Challenges for Cities and Regions"", P. Hirschler, N. Svanda (Hrg.); http://www.scupad.org/aboutus04.html, http://www.scupad.org/aboutus04.html (2008), Paper-Nr. Workshop 2 - Paper 1, 11 S.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Capacity building in regional management - a contribution to regional development in developing countries - Case study: Rio Loco Valley / Peru";
    Vortrag: AESOP 2005 PhD-Workshop, Wien; 09.07.2005 - 12.07.2005; in: "PhD Workshop July 9-12, 2005", N. Svanda (Hrg.); (2005), S. 42 - 43.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "From Emergency Recovery To Community Driven Development: Urban Development Suhareka / Kosova";
    Vortrag: ACSP-AESOP 4th Joint Congress, Chicago, Illinois, USA; 06.07.2008 - 11.07.2008; in: "Book of Abstracts for presentation at the ACSP-AESOP 4th Joint Congress Chicago, Illinois ~ July 6-11, 2008", (2008), Paper-Nr. 266.

    Zusätzliche Informationen

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Integrated Regional Development in the Rio Loco Valley/ Peru";
    Vortrag: AESOP (Association of European Schools of Planning) Kongress, Wien; 13.07.2005 - 17.07.2005; in: "AESOP 05 Vienna - Book of Abstracts", (2005), ISBN: 3-85437-278-7; S. 296.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Planning the rebuilding - New approaches for planning after catastrophes";
    Vortrag: AESOP - Annual Congress 2014 - From Control to co-evolution, Utrecht/Delft; 09.07.2014 - 12.07.2014; in: "From Control to co-evolution - AESOP Congress report 2014", AESOP, Utrecht/Delft (2014), S. 237.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Rebuilding and Developing Resilience: Community Development after a Crisis";
    Vortrag: EURA Conference 2012 - Urban Europe - Challenges to meet the urban future, Wien; 20.09.2012 - 22.09.2012; in: "Urban Europe - Challenges to Meet the Urban Future", Vienna University of Technology / wissenschaftliches Eigeneditoral, 1 (2012), ISBN: 978-3-200-02766-4; S. 282 - 283.

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Strategic planning without institutional structures";
    Vortrag: AESOP Annual Congress 2015 Prague, Prag; 13.07.2015 - 16.07.2015; in: "Definite space - fuzzy responsibility", (2015).

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "The big catastrophe: contributions of urban planning in managing public and private funds";
    Vortrag: 44th Annual SCUPAD Congress 2012, Salzburg; 03.05.2012 - 06.05.2012; in: "Front Page Planning: Before and After Major Events, Disasters and Social Unrest", Scupad Book of Abstracts, (2012), S. 10 - 11.

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Moving in Vienna - intelligence "on the move"";
    Vortrag: 45th ISOCARP CONGRESS, Porto, Portugal; 18.10.2009 - 22.10.2009; in: "Low Carbon Cities", International Society of City and Regional Planners (ISOCARP), (2009), S. 31.

    Zusätzliche Informationen

  12. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, R. Kaller, K. Hiltgartner:
    "Vienna as a world class environmental city, the example of CO2 reduction according to the Kyoto Protocol- part 2";
    Vortrag: Veranstaltung UPE 7 Bangkok Thailand, Bangkok, Thailand; 03.01.2007 - 05.01.2007; in: "UPE 7 World class cities: environmenatl impacts and planning opportunities", Bangkok, Thailand, UPE 7 World class cities: environmenatl impacts and planning opportunities (2007), ISBN: 978-974-537-995-4; S. 76.


Vorträge und Posterpräsentationen (ohne Tagungsband-Eintrag):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, S. Neff, S. Kosumi, N. Svanda:
    "Target group meeting: Participation in the field of spatial planning";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 31.01.2007.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, G. Schimak, N. Svanda:
    "Project Advisory Board Meeting: Strategies for municipal and urban development";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 05.06.2007.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi:
    "Goals and principles for spatial planning";
    Vortrag: Project Advisory Board Meeting, Suhareka, Kosova; 19.12.2006.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi:
    "Project Advisory Board Meeting: Actions for municipal and urban development";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 11.09.2007.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi:
    "Project Advisory Board Meeting: Elaboration of municipal and urban development areas";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 06.03.2007.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi, S. Neff:
    "Project Advisory Board Meeting: Functional logic of the land use plan";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 15.10.2007.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi, S. Neff:
    "Visions for the municipal and urban development";
    Vortrag: Project Advisory Board Meeting, Suhareka, Kosova; 30.01.2006 - 31.01.2006.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, S. Neff, S. Kosumi:
    "Project Advisory Board Meeting: Visions for the municipal and urban development";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 31.01.2007.

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, H. Schaffer, G. Schimak, S. Kosumi:
    "Main elemenst of the Municipality and Urban Development Plan";
    Vortrag: Project Advisory Board Meeting, Suhareka, Kosova; 30.11.2006 - 01.12.2006.

    Zusätzliche Informationen

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda, J. Schaffer, S. Kosumi:
    "Public Presentation";
    Vortrag: Suhareka/ Kosovo - Kosovo 2010, Suhareka; 24.10.2007.

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    A. Hamedinger, A. Kanonier, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, J. Bröthaler, M. Klamer, P. Hirschler, N. Svanda:
    "ÖROK Projektsteuerungsgruppe "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten" (RegioBeSt), Evaluierung von Steuerungsinstrumenten und Kooperationsformen - Präsentation erster Zwischenergebnisse";
    Vortrag: Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten (RegioBeSt), Wien; 01.04.2008.

  12. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    A. Hamedinger, A. Kanonier, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, J. Bröthaler, M. Klamer, P. Hirschler, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklung in österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten";
    Vortrag: Fokusgruppen-Workshop "Räumliche Entwicklungen in österreichischen Stadtregionen - Steuerungsmöglichkeiten und Handlungsbedarf" (RegioBeSt), im Auftrag der ÖROK - Österreichische Raumordnungskonferenz, Wien; 05.05.2008.

    Zusätzliche Informationen

  13. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Hiltgartner, R. Kaller, N. Svanda:
    "Climate change: how planners can conribute in cutting green-house gas emissions. A case study on the city of Vienna ;Part 1";
    Poster: AESOP 2007 Conference, Neapel; 11.07.2007 - 14.07.2007.

    Zusätzliche Informationen

  14. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Hiltgartner, R. Kaller, N. Svanda:
    "Vienna as a world class environmental city, the example of CO2 reduction according to the Kyoto Protocol- part 1";
    Vortrag: Veranstaltung UPE 7 Bangkok Thailand, Bangkok, Thailand; 03.01.2007 - 05.01.2007.

    Zusätzliche Informationen

  15. Quelle: Fakultät für Bauingenieurwesen

    K. Hiltgartner, R. Kaller, N. Svanda:
    "Vienna as a world class environmental city, the example of CO2 reduction according to the Kyoto Protocol- part 3";
    Vortrag: UPE 7 Bangkok Thailand, Bangkok, Thailand; 03.01.2007 - 05.01.2007.

    Zusätzliche Informationen

  16. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Hiltgartner, N. Svanda:
    "The right for compensation for decline in property values due to a planning or zoning decision in Austria - Part 1";
    Vortrag: WPSC 06 World Planning Schools Congress 2006, Mexico City, Mexiko; 12.07.2006 - 16.07.2006.

    Zusätzliche Informationen

  17. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Intelligent mobility over centuries: the Vienna case";
    Vortrag: 23. Congress of the Association of European Schools of Planning, Liverpool, UK; 15.07.2009 - 18.07.2009.

  18. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Hirschler, N. Svanda:
    "Wissenschaftlicher Beirat der ÖROK "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten" (RegioBeSt), Handlungserfordernisse und Kooperationspotential im Handlungsbereich Regional Governance";
    Vortrag: Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten (RegioBeSt), Wien; 03.07.2008.

  19. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Brückenschlag zwischen Internationaler Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit: Der Beitrag der Stadtentwicklungsplanung";
    Vortrag: Entwicklung im Umbruch. Perspektiven österreichischer Entwicklungsforschung, Jahrestreffen Entwicklungsforschung, Wien; 07.03.2014.

  20. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Cooperation in Austria´s urban agglomerations: From steering to governance";
    Vortrag: Österreichischer Städtebund - Veranstaltung, Wien; 13.09.2013.

  21. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Intelligent mobility in Vienna";
    Vortrag: TISAR - 1st Project Seminar - Innovative Systems and Multimodale Mobility of the Adriatic Area, Gorizia (Italy) - Palazzo Attems Petzenstein; 14.11.2013.

  22. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Municipality Development Plan und Urban Development Plan Suhareka/Kosova";
    Vortrag: Wissenschaftstag der Fakultät für Raumplanung und Architektur, TU Wien, Wien; 08.05.2007.

  23. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Urban Planning";
    Vortrag: Postgraduate Programme, University for Business and Technology, Pristina/Kosova; 21.02.2008 - 25.02.2008.

  24. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Vienna as a world class environmental city, the example of CO2 reduction according to the Kyoto Protocol- part 2";
    Vortrag: AESOP (Association of European Schools of Planning) Kongress, Neapel; 11.07.2007 - 14.07.2007.

    Zusätzliche Informationen

  25. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, K. Hiltgartner:
    "The right for compensation for decline in property values due to a planning or zoning decision in Austria - Part 2";
    Vortrag: WPSC-06 World Planning Schools Congress 2006, Mexico City, Mexico; 12.07.2006 - 16.07.2006.

  26. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, K. Hiltgartner, R. Kaller:
    "Climate Change: How planners can contribute in cutting green-house gas emissions; A case study on Vienna- part 2";
    Vortrag: AESOP 2007 Conference, Neapel; 11.07.2007 - 14.07.2007.

    Zusätzliche Informationen

  27. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler:
    "Agenda Stadtregionen in Österreich";
    Vortrag: 10. SUM-Konferenz, Festsaal des Wiener Rathauses; 09.11.2015.

  28. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, P. Hirschler, J. Schaffer:
    "YES, WE CAN - Die "Agenda Stadtregionen in Österreich mit Leben füllen"";
    Vortrag: 3. Österreichischer Stadtregionstag, Wien; 10.11.2015.


Dissertationen (eigene und begutachtete):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Building Bridges - Brückenschlag zwischen Internationaler Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit: Der Beitrag der Stadtentwicklungsplanung";
    Betreuer/in(nen), Begutachter/in(nen): G. Schimak, A. Voigt; Department für Raumplanung, 2013; Rigorosum: 27.06.2013.


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    M. Rutzmoser:
    "Wiederaufbau nach der Tsunamikatastrophe 2004 in Sri Lanka - ein Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung?";
    Betreuer/in(nen): N. Svanda, S. Zech; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, Technische Universität Wien, 2010.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    E. Solacher:
    "Der Zusammenhang zwischen dem Zugang zu elektrischer Energie und der sozioökonomischen Entwicklung in Brasilien unter Betrachtung von erneuerbaren Energien und Elektrifizierungsprogrammen";
    Betreuer/in(nen): N. Svanda; Department für Raumplanung, Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, 2014.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Auswirkungen der Verkehrserschließung auf die Siedlungsentwicklung - zur Suburbanisierung im Südosten Wiens";
    Betreuer/in(nen): W. Feilmayr, R. Giffinger; Institut für Stadt und Regionalforschung, 1998.


Wissenschaftliche Berichte:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Bröthaler, J. Dangschat, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, A. Hamedinger, P. Hirschler, A. Kanonier, M. Klamer, H. Kramar, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten (RegioBeSt) 1. Zwischenbericht";
    Berichts-Nr. 1, 2007.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Bröthaler, J. Dangschat, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, A. Hamedinger, P. Hirschler, A. Kanonier, M. Klamer, H. Kramar, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten (RegioBeSt) 2. Zwischenbericht";
    Berichts-Nr. 2, 2008.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda:
    "EU.REGIO.NET Ergebnisbeurteilung";
    Bericht für Weinviertel Management; 2005; 28 S.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda:
    "Israel-Jordanien "Cross border urban and regional planning"";
    1995.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    T. Dillinger, N. Svanda:
    "Weinviertel - Südmähren "Regionales Entwicklungs- und Landschaftskonzept"";
    1994.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    A. Hamedinger, A. Kanonier, N. Svanda, P. Hirschler, M. Klamer, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, J. Bröthaler:
    "RegioBeSt - zweiter Zwischenbericht";
    Bericht für ÖROK; 2008; 199 S.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Hochholdinger, K. Mitterer, T. Prorok, N. Svanda:
    "Evaluierung der Administrationskosten von nationalen und EU-Förderungen - Gegenüberstellung von Förderungen in den Bereichen Bildung und Ausbildung, Landwirtschaft, Forschung & Entwicklung sowie Regionalpolitik";
    Bericht für Bundesministerium für Finanzen; 2005.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    G. Schimak, H. Schaffer, T. Dillinger, B. Haselsberger, P. Hirschler, N. Svanda:
    "Projekt KOBRA+ Räumliches Leitbild - Rahmenkonzept";
    Bericht für Planungsgemeinschaft Ost; 2005.

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger:
    "Nachhaltige Stadtentwicklung in Suhareka / Kosova, Projektbericht Startworkshop";
    2006.

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, R. Koscher, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Fortschrittsbericht August 2008";
    2008.

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, R. Koscher, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Fortschrittsbericht Februar 2008";
    2008.

  12. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, R. Koscher, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Zwischenbericht Mai 2008";
    2008.

  13. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, S. Neff, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Abschlussbericht April 2009";
    2009; 74 S.

  14. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, S. Neff, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Fortschrittsbericht Mai 2007";
    2007.

  15. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, S. Neff, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Zwischenbericht Juli 2007";
    2007.

  16. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, S. Neff, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Zwischenbericht März 2007";
    2007.

  17. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda, T. Dillinger, S. Neff, S. Kosumi:
    "Municipality Development Plan and Urban Development Plan Suhareka / Kosova, Zwischenbericht November 2007";
    2007.


Architektur- und Städtebauentwürfe:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    G. Schimak, T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi, S. Neff, P. Hirschler, R. Koscher, D. Hasimja, I. Gjinolli, E. Hoxha, S. Spahiu, A. Rifati, V. Perani, J. Schaffer, R. Kalasek et al.:
    "Municipal Development Plan 2008-2018 (Suhareka)"; (2008); Bauauftrag erteilt am 01.11.2006.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    G. Schimak, T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi, S. Neff, P. Hirschler, R. Koscher, D. Hasimja, I. Gjinolli, E. Hoxha, S. Spahiu, A. Rifati, V. Perani, J. Schaffer, R. Kalasek et al.:
    "Plani Zhvillimor Komunal 2008-2018 (Suharekёs)"; (2008); Bauauftrag erteilt am 01.11.2006.

    Zusätzliche Informationen

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    G. Schimak, T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi, S. Neff, P. Hirschler, R. Koscher, D. Hasimja, I. Gjinolli, E. Hoxha, S. Spahiu, A. Rifati, V. Perani, J. Schaffer, R. Kalasek et al.:
    "Plani Zhvillimor Urban 2008-2018 (Suharekёs)"; (2008); Bauauftrag erteilt am 01.11.2006.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    G. Schimak, T. Dillinger, N. Svanda, S. Kosumi, S. Neff, P. Hirschler, R. Koscher, D. Hasimja, I. Gjinolli, E. Hoxha, S. Spahiu, A. Rifati, V. Perani, J. Schaffer, R. Kalasek et al.:
    "Urban Development Plan 2008-2018 (Suhareka)"; (2008); Bauauftrag erteilt am 01.11.2006.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    N. Svanda:
    "Zentrum Bad Vöslau";
    im Rahmen des Wettbewerbs "Geladener städtebaulicher Ideenwettbewerb" (2010).


Rezensionen:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    ABV Architekten u Bauherren (Rezensent):
    "Entwicklungsplan für Kosovo - Wie ein neuer Entwicklungsplan die Zukunft gestaltet";
    Gruppen-Rezension über T. Dillinger, N. Svanda, Regionalplanung u -entwicklung; bauinfo24.at, 2009, S. 1 - 2.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. James (Rezensent):
    "Kosovo: How the Future is Fashioned by GIS";
    Gruppen-Rezension über T. Dillinger, N. Svanda, Regionalplanung u -entwicklung; Cografi Bilgi Sistemleri, 15.12.2008, S. 1.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    S. Shpresa (Rezensent):
    "Kosovo: Wie ein neuer Entwicklungsplan die Zukunft gestaltet";
    Gruppen-Rezension über T. Dillinger, N. Svanda, Regionalplanung u -entwicklung; Balkanforum.at/info, 16.12.2008, S. 1.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Sommer (Rezensent):
    "Kosovo: How the Future is Fashioned by a New Development Plan";
    Gruppen-Rezension über T. Dillinger, N. Svanda, Regionalplanung u -entwicklung; Informationsdienst Wissenschaft, 15.12.2008, S. 1.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    Wiener Zeitung (Rezensent):
    "Vom Katastrophenmanagement zur Entwicklungsplanung dank Raumplanern der TU Wien - Eine Zukunft für Suva Reka";
    Gruppen-Rezension über T. Dillinger, N. Svanda, Regionalplanung u -entwicklung; Wiener Zeitung, 18.12.2008, S. 1 - 2.