Suchparameter:
  • Suche in Publikations-Datensätzen nach: "H. Kramar" ("H. Kramar" als Name interpretiert)
  • Textsuche eingeschränkt auf Datenfelder: Namensfelder (Autor/innen usw.)
  • Suche eingeschränkt auf Publikationsarten: Alle
  • Suche eingeschränkt auf Zeitraum: Alle Daten in der Datenbank
Mit Ihren Suchparametern wurden 102 passende Datensätze gefunden:
102 - Fakultät für Architektur und Raumplanung




Bücher und Buch-Herausgaben:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    D. Bökemann, H. Kramar (Hrg.):
    "Auswirkungen von Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen auf die regionale Standortqualität";
    Forschungarbeiten a. d. Verkehrswesen, Wien, 2000, 141 S.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    D. Bökemann, H. Kramar (Hrg.):
    "Strukturdatenintegration und Erreichbarkeitsevaluation";
    Forschungarbeiten a. d. Verkehrswesen, Wien, 1999, 60 S.

    Zusätzliche Informationen

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Wimmer, H. Kramar, I. Tosics, H. Szemzö et al.:
    "Sozialverträgliche Stadtentwicklung im Städtewettbewerb: Stadtentwicklungspolitik am Beispiel von Wien und Budapest";
    Wiener Beiträge zur Regionalwissenschaft, Wien, 2003, ISBN: 3-901218-05-x; 137 S.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    A. Hamedinger, J. Bröthaler, J. Dangschat, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, G. Hauger, P. Hirschler, A. Kanonier, M. Klamer, H. Kramar, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklungen in österreichischen Stadtregionen. Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten";
    Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien, 2009, ISBN: 3-85186-094-2; 240 S.

    Zusätzliche Informationen

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Innovation durch Agglomeration: zu den Standortfaktoren der Wissensproduktion";
    Wiener Beiträge zur Regionalwissenschaft, Wien, 2005, ISBN: 3-901218-07-6; 155 S.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Standortfaktoren von Innovation: Räumliche Aspekte der Wissensproduktion";
    Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften, Saarbrücken, 2010, ISBN: 978-3-8381-1424-8; 174 S.

    Zusätzliche Informationen

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Loibl, R. Giffinger, H. Kramar, B. Schuh, S. Sedlacek (Hrg.):
    ""STAU-Wien" Stadt-Umlandbeziehungen in der Region Wien: Siedlungsentwicklung, Interaktionen und Stoffflüsse, Endbericht - Teil A";
    ARC Seibersdorf research Report, Seibersdorf, 2002, 67 S.

    Zusätzliche Informationen

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Rothengatter, M. Kraft, A. Schaffer, J. Siegele, D. Bökemann, R. Hackl, H. Kramar, U. Martin, H. Dobeschinski:
    "Volkswirtschaftliche Bewertung des Projekts Baden-Württemberg 2 (BW21)";
    Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart, 2009, ISBN: 978-3-8167-8180-6; 109 S.

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Schaffer, H. Linzer, H. Kramar, P. Risto, R. Stiles (Hrg.):
    "Strategien für den ländlichen Raum am Beispiel des Südburgenlandes- Seminarberichte Modul 6 - Periphere Regionen";
    Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen / Eigenverlag, Wien, 2004, 210 S.

    Zusätzliche Informationen


Zeitschriftenartikel:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Blaas, H. Kramar:
    "Entwicklung der Bodenpreise in Wien";
    Der Öffentliche Sektor, 2-3 (1997), S. 130 - 155.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Blaas, H. Kramar:
    "Impulszentren als Instrumente der Regionalpolitik";
    Der Öffentliche Sektor, 33 (2007), 1-2; S. 45 - 54.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, G. Haindlmaier, H. Kramar:
    "The role of rankings in growing city competition";
    Urban Research & Practice, 3 (2010), 3; S. 299 - 312.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar:
    "European Smart Cities: City profiles supporting effective planning strategies";
    The Parliament Magazine, 360 (2012), S. 85.

    Zusätzliche Informationen

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, D. Lunak:
    "Zentrale Orte: ein zukunftsweisendes Konzept für das Stadtsystem in Österreich?";
    FORUM Raumplanung, 2/2004 (2004), S. 21 - 31.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Hackl, C. Raffler, M. Friesenecker, H. Kramar, R. Kalasek, A. Soteropoulos, S. Wolf-Eberl, P. Posch, R. Tomschy:
    "Promoting active mobility: Evidence-based decision-making using statistical models";
    Journal of Transport Geography, 80 (2019).

    Zusätzliche Informationen

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Economic convergence on different spatial levels: The conflict between cohesion and growth";
    Raumforschung und Raumordnung, 1 (2006), S. 18 - 27.

    Zusätzliche Informationen

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Regional convergence and economic development in the EU: the relation between national growth and regional disparities within the old and the new member states";
    International Journal of Latest Trends in Finance and Economic Sciences, Vol.6 (2016), No.1; S. 1052 - 1062.

    Zusätzliche Informationen

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Regionalentwicklung auf europäischer Ebene: Welche regionalpolitischen Strategien verfolgt die EU?";
    FORUM Raumplanung, 2 (2003), S. 22 - 29.

    Zusätzliche Informationen

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Standortfaktoren der Wissensproduktion: Empfehlungen für eine innovationsorientierte Regionalpolitik";
    Der Öffentliche Sektor, 3 (2005), S. 11 - 22.

    Zusätzliche Informationen

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, R. Giffinger:
    "Kleinstädte als Wachstumsmotoren ländlich-peripherer Regionen: Das Beispiel Waldviertel";
    DISP, 189 (2012), S. 63 - 76.

    Zusätzliche Informationen

  12. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, J. Kadi:
    "Polycentric city networks in Central-Eastern Europe: Existing concepts and empirical findings";
    Geographica Polonica, Volume 86 (2013), Issue 3; S. 183 - 198.

    Zusätzliche Informationen

  13. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, F. Reither:
    "Struktur- und Wachstumsanalyse der österreichischen Bundesländer mittels Lokalisierungs- und Spezialisierungskoeffizienten sowie der Shift-und-Share-Analyse 1979-1989";
    Der Öffentliche Sektor, 2-3 (1994), S. 73 - 99.

  14. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Mitterer, J. Bröthaler, M. Getzner, H. Kramar:
    "Regionale Versorgungsfunktion der Gemeinden";
    Österreichische Gemeinde-Zeitung (ÖGZ), 10 (2016), S. 12 - 14.

    Zusätzliche Informationen

  15. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Mitterer, J. Bröthaler, M. Getzner, H. Kramar:
    "Zur Berücksichtigung regionaler Versorgungsfunktionen von Gemeinden in einem aufgabenorientierten Finanzausgleich Österreichs";
    Das öffentliche Haushaltswesen in Österreich, 4 (2016), S. 45 - 65.

    Zusätzliche Informationen

  16. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    A. Soteropoulos, R. Kalasek, H. Kramar:
    "Der Radverkehrsanteil - Erreichbarkeitsindikatoren und Radverkehrsinfrastruktur: Verknüpfung von Erreichbarkeitsindikatoren mit Informationen zur Radverkehrsinfrastruktur als Faktor für den Radverkehrsanteil";
    AGIT - Journal für Angewandte Geoinformatik, 2018 (2018), 4; S. 228 - 234.


Buchbeiträge:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Blaas, H. Kramar, B. Davy:
    "Die Entwicklung der Bodenpreise in Wien";
    in: "Beiträge zur Wiener Bodenpolitik", herausgegeben von: AK Wien; Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien, Wien, 1997, S. 7 - 50.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, A. Mann:
    "Pendlerströme und Verkehrsverflechtungen";
    in: "STAU-Wien, Stadt-Umlandbeziehungen in der Region Wien: Siedlungsentwicklung, Interaktionen und Stoffflüsse", W. Loibl, R. Giffinger, S. Sedlacek, E. Buchinger (Hrg.); Eigenverlag, Seibersdorf, 2002, S. 122 - 158.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Innovation and Space: The Concept of Regional Knowledge Production Functions";
    in: "Innovations and Space - European and National Approach", T. Markowski (Hrg.); herausgegeben von: Polish Academy of Sciences; Polish Academy of Sciences, Warschau, 2009, ISBN: 978-83-89699-04-6, S. 65 - 80.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "The discrepancy between competitiveness and cohesion: Is economic growth always accompanied by growing disparities?";
    in: "Regional transformation processes in Central and Eastern Europe", herausgegeben von: Jonuschat, H.; Knoll, M.; Sekretariat für Zukunftsforschung, Berlin, 2008, ISBN: 3-928635-35-2, S. 7 - 13.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Verkehrsinfrastruktur und Erreichbarkeit";
    in: "STAU-Wien, Stadt-Umlandbeziehungen in der Region Wien: Siedlungsentwicklung, Interaktionen und Stoffflüsse", W. Loibl, R. Giffinger, S. Sedlacek, E. Buchinger (Hrg.); Eigenverlag, Seibersdorf, 2002, S. 110 - 121.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, R. Giffinger:
    "Schrumpfung und Erosion im österreichischen Siedlungssystem: strukturelle Kennzeichen und regionale Perspektiven";
    in: "Forum Raumplanung", herausgegeben von: Österreichische Gesellschaft für Raumplanung; Lit-Verlag, Wien, 2008, ISBN: 978-3-7000-0903-0, S. 9 - 26.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Loibl, R. Giffinger, H. Kramar:
    "Methodische Grundlagen";
    in: "STAU-Wien, Stadt-Umlandbeziehungen in der Region Wien: Siedlungsentwicklung, Interaktionen und Stoffflüsse", W. Loibl, R. Giffinger, S. Sedlacek, E. Buchinger (Hrg.); Eigenverlag, Seibersdorf, 2002, S. 16 - 57.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    W. Loibl, R. Giffinger, H. Kramar, B. Schuh, S. Sedlacek:
    "Grundlagen zur räumlichen Entwicklung von Stadt-Umlandsystemen";
    in: "STAU-Wien, Stadt-Umlandbeziehungen in der Region Wien: Siedlungsentwicklung, Interaktionen und Stoffflüsse", W. Loibl, R. Giffinger, S. Sedlacek, E. Buchinger (Hrg.); Eigenverlag, Seibersdorf, 2002, S. 5 - 15.


Beiträge in Tagungsbänden:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar:
    "EU-Osterweiterung und Siedlungsentwicklung";
    in: "EU-Osterweiterung und grenzüberschreitende Regionalpolitik", herausgegeben von: Institut für Finanzwissenschaft und Inftrastrukturpolitik der TU Wien; Der Öffentliche Sektor - Forschungsmemoranden, Wien, 2001, S. 22 - 28.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, W. Loibl:
    "Suburbanisierung in Österreich: Ein steuerbarer Trend der Siedlungsentwicklung?";
    in: "Stadt-Umland-Probleme und Entwicklung des großflächigen Einzelhandels in den Ländern Mittel- und Südosteuropas", herausgegeben von: Akademie für Raumforschung und Landeskunde (ARL); Akademie für Raumforschung und Landeskunde (ARL), Hannover, 2001, S. 25 - 49.

    Zusätzliche Informationen

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Cohesion and Growth in the EU: Is There a Conflict Between National and Regional Convergence?";
    in: "the dream of a greater europe: book of abstracts", herausgegeben von: AESOP; Österreichischer Kunst- und Kulturverlag, Wien, 2005, ISBN: 3-85437-278-7, S. 57 - 58.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Zum Ausbau des hochrangigen europäischen Verkehrssystems: Zentralisierung der Wirtschaftskraft versus Erschließung der peripheren Regionen";
    in: "EU-Verkehrspolitik für bessere Transportsysteme - zwischen Integrationsauftrag und Positionsinteressen von Verkehrsbetrieben, Verkehrsträgern und Regionen", herausgegeben von: Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (ÖVG); ÖVG, 2002, S. 161 - 172.

    Zusätzliche Informationen

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, W. Loibl:
    "Standortattraktivität und deren Einfluss auf Bevölkerungs- und Siedlungsentwicklung im Wiener Umland - methodische und inhaltliche Aspekte bei der Analyse der bisherigen und Szenarien einer künftigen Entwicklung";
    in: "Angewandte geographische Informationsverarbeitung XIII - Beiträge zum Agit-Symposium Salzburg ", J. Strobl et al. (Hrg.); Herbert Wichmann Verlag, Heidelberg, 2001, S. 309 - 315.

    Zusätzliche Informationen


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, G. Haindl, H. Kramar:
    "The role of rankings in growing city competition";
    Vortrag: EURA-Conference, Learning Cities in a knowledge based society, Mailand (eingeladen); 08.10.2008 - 11.10.2008; in: "EURA-Conference - Learning Cities in a knowledge based society", EURA (Hrg.); (2008).

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Hackl, C. Raffler, M. Friesenecker, H. Kramar, R. Kalasek, A. Soteropoulos, S. Wolf-Eberl, P. Posch, R. Tomschy:
    "Measuring Political Commitment in Statistical Models for Evidence-based Agenda Setting in Nonmotorized";
    Vortrag: Real Corp 2017, Wien; 12.09.2017 - 14.09.2017; in: "REAL CORP 2017 Proceedings", (2017), ISBN: 978-3-9504173-3-3; S. 353 - 363.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Hackl, C. Raffler, M. Friesenecker, H. Kramar, R. Kalasek, A. Soteropoulos, S. Wolf-Eberl, P. Posch, R. Tomschy:
    "What makes and breaks active travel? A statistical model for evidence-based decision-making in transport policy for non-motorized modes";
    Vortrag: 7th Transport Research Arena TRA 2018, Wien; 16.04.2018 - 19.04.2018; in: "Proceedings of 7th Transport Research Arena TRA 2018", (2018), S. 10 - 21.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Die Rolle der Erreichbarkeit für die Raumentwicklung";
    Vortrag: FSV-Seminar 2007 "Zeitbewertungen im Verkehrswesen", Wien (eingeladen); 25.04.2007; in: "FSV-aktuell Straße: Mitteilungen der Österreichischen Forschungsgesellschaft Straße. Schiene. Verkehr (FSV)", Eigenverlag des FSV, (2007), S. 25 - 27.

    Zusätzliche Informationen

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Innovation and Space: The Concept of Regional Knowledge Production";
    Vortrag: 49th European Congress of the Regional Science Association International, Lodz, Poland; 25.08.2009 - 29.08.2009; in: "Territial Cohesion of Europe and Integrative Planning", ERSA: European Regional Science Association, (2009).

    Zusätzliche Informationen

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Positionierung und Profilierung von Smart Cities im globalen Wettbewerb";
    Hauptvortrag: Smart Cities Days - Stadtlabor 2012, Wien und Graz; 11.04.2012 - 13.04.2012; in: "Smart Cities Days - Stadtlabor 2012", Eigenverlag des Klima- und Energiefonds, (2012), S. 17.

    Zusätzliche Informationen

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, J. Kadi:
    "Implementing the Concept of Relational Polycentricity: Structural and Institutional Relations of CEE Capital Cities";
    Vortrag: Warsaw Regional Forum 2011, Warschau; 19.10.2011 - 22.10.2011; in: "Warsaw Regional Forum 2011", Polish Acedemy of Sciences, Warschau (2011), S. 31 - 32.

    Zusätzliche Informationen

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, J. Suitner:
    "Verkehrsknotenpunkte als Innovationsstandorte? Die Nähe zu Flughäfen als Standortfaktor wissenschaftlicher und künstlerischer Innovation";
    Vortrag: REAL CORP 008, Schwechat (eingeladen); 19.05.2008 - 21.05.2008; in: "Mobility Nodes as Innovation Hubs", (2008), ISBN: 978-39502139-4-2; S. 87 - 96.


Vorträge und Posterpräsentationen (ohne Tagungsband-Eintrag):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, C. Fertner, H. Kramar, E. Meijers:
    "City ranking of European medium-sized cities";
    Vortrag: Konferenzhomepage: www.ifhp2007copenhagen.dk, Kopenhagen, Dänemark (eingeladen); 23.09.2007 - 26.09.2007.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, G. Haindl, C. Fertner:
    "European Smart Cities: Die Position der Stadt Graz im Vergleich europäischer Mittelstädte";
    Vortrag: European Smart Cities, Workshop in Graz im Auftrag von Asset-One GmbH, Graz; 12.11.2008.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, A. Mann:
    "Modellierung von Pendlerbeziehungen in der Agglomeration Wien";
    Vortrag: 14. Kolloquium für Theorie und quantitative Methoden in der Geographie, Wien (eingeladen); 03.03.2002 - 04.03.2002.

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, P. Mayerhofer, R. Musil:
    "Foreign Direct Investments, Locational Potentials and Competitiveness of Metropolitan Regions in Europe";
    Vortrag: EURA-Conference: Cities in City Regions, Warschau; 11.05.2006 - 14.05.2006.

    Zusätzliche Informationen

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Determinanten von Migrationsströmen in der Ostregion";
    Vortrag: Sitzung des Raumplanungsbeirates der Burgenländischen Landesregierung, Eisenstadt: Amt der Burgenländischen Landesregierung; 05.06.2019.

    Zusätzliche Informationen

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Die betriebliche Standortwahl vor dem Hintergrund des Fortschritts in der Telekommunikationstechnologie";
    Vortrag: Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung, Hermagor (eingeladen); 25.02.2002 - 01.03.2002.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Innovative Ansätze und künftige Herausforderungen für Erreichbarkeitsanalysen";
    Vortrag: mobility2know for ways2go, Wien; 26.09.2011 - 27.09.2011.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "PLEEC - How energy-efficient are European cities?";
    Vortrag: BUP Summer Course on Energy Efficiency, Görlitz; 16.09.2014 - 18.09.2014.

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Raumplanung - ein europäisches Thema?";
    Vortrag: Einführungsseminar für Mitarbeiter des Rechnungshofes, Wien (eingeladen); 17.12.2001 - 18.12.2001.

    Zusätzliche Informationen

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Referat zur Verleihung des Rudolf-Wurzer-Preises 2006";
    Vortrag: Verleihung des Rudolf-Wurzer-Preises 2007, TU Wien; 09.11.2006.

    Zusätzliche Informationen

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Regional convergence and economic development in the EU: the relation between national growth and regional disparities within the old and the new member states";
    Vortrag: ERSA 2015: 55th Congress of the European Regional Science Association, Lissabon; 25.08.2015 - 28.08.2015.

    Zusätzliche Informationen

  12. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Smart City Indikatoren: Ergebnisse und Erfahrungen zur Erstellung von Stadtprofilen";
    Vortrag: Workshop "Weiterentwicklung von Stadtprofilen zur Smart City", Rathaus Wien; 30.09.2014.

  13. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Staubedingte Wertschöpfungsverluste in Oberösterreich";
    Vortrag: ÖVG-Symposium, TU Wien (eingeladen); 26.11.2004.

    Zusätzliche Informationen

  14. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Studie 'Vertiefende Wanderungsanalyse in der Ostregion': Präsentation der Endergebnisse";
    Vortrag: PGO-Plattform "Regionalentwicklung im ländlichen Raum", Wien; 15.03.2019.

    Zusätzliche Informationen

  15. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "The role of city rankings in international city competition";
    Hauptvortrag: First Joint German-Chinese Workshop der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (actech), München; 10.09.2013.

  16. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Urban Sprawl in Vienna: Empirical evidence, Planning Systems and Cooperation Approaches";
    Vortrag: Urban sprawl, changing greens spaces, Budapest (eingeladen); 25.06.2008.

  17. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Verkehrsinfrastruktur und Europäische Regionalentwicklung";
    Vortrag: Deutsch - Österreichischen - Kooperation der ARL, Deutschland, München (eingeladen); 09.01.2007.

    Zusätzliche Informationen

  18. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Wettbewerbsfähig durch Innovation? Innovationsorientierte Regionalpolitik im europäischen Kontext";
    Vortrag: XING_innovation lectures, Kunstuniversität Linz; 23.11.2006.

    Zusätzliche Informationen

  19. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, S. Krauze:
    "Vertiefende Wanderungsanalyse in der Ostregion: Deskriptive Analyse";
    Vortrag: Geschäftsstellensitzung der Planungsgemeinschaft Ost (PGO), Wien; 14.06.2018.

    Zusätzliche Informationen

  20. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, S. Krauze:
    "Vertiefende Wanderungsanalyse in der Ostregion: Explorative Analyse";
    Vortrag: Geschäftsstellensitzung der Planungsgemeinschaft Ost (PGO), Wien; 18.09.2018.

    Zusätzliche Informationen

  21. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, R. Seidl:
    "Präzisierung von Erreichbarkeitsindikatoren in der Mobilitätsforschung";
    Vortrag: mobilty2know for ways2go, Wien; 26.09.2011 - 27.09.2011.

  22. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, F. Strohmayer:
    "Are Smart Cities more resilient to economic crises? An empirical evidence of economic development in selected European medium-sized cities";
    Vortrag: 56th European Regional Science Association Congress 2016, Wien; 23.08.2016 - 26.08.2016.

    Zusätzliche Informationen

  23. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, F. Strohmayer:
    "European Energy Smart Cities - How to learn from Best Available Practices";
    Vortrag: Building Green 2014: Energy Efficiency Forum, Kopenhagen; 29.10.2014.

  24. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Mitterer, J. Bröthaler, H. Kramar:
    "Bestimmung der regionalen Versorgungsfunktion von Gemeinden";
    Vortrag: Verhandlungsausschuss zum Finanzausgleich, Wien: Bundesministerium für Finanzen; 30.03.2016.


Dissertationen (eigene und begutachtete):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Innovation durch Agglomeration: zu den Standortfaktoren der Wissensproduktion";
    Betreuer/in(nen), Begutachter/in(nen): D. Bökemann, M. Wegener; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, 2005.

    Zusätzliche Informationen


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    K. Havlicek:
    "Grenznahe und Grenzüberschreitende Wirtschaftsparks als Instrument der regionalen Entwicklung im Kontext der europäischen Regionalpolitik";
    Betreuer/in(nen): H. Kramar; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, 2008; Abschlussprüfung: 30.10.2008.

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    E. Kerimoglu:
    "Die EU-Integration der Türkei aus der Sicht der EU-Regionalpolitik";
    Betreuer/in(nen): H. Kramar; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, 2007; Abschlussprüfung: 17.04.2007.

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar:
    "Dienstleistungen im städtischen Raum - Struktur und räumliche Verteilung des tertiären Sektors in Wien";
    Betreuer/in(nen): W. Schönbäck; Institut für Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, 1996.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    S. Laussegger:
    "Die Evaluierung von Strukturfondsprogrammen unter besonderer Berücksichtigung der ex-ante- und der Halbzeitbewertung";
    Betreuer/in(nen): H. Kramar; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, 2006; Abschlussprüfung: 17.01.2006.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    B. Schober:
    "Endogene Strategien in der Europäischen Regionalentwicklung -Bewertung von EU-Strukturfondsprogrammen im Waldviertel";
    Betreuer/in(nen): H. Kramar; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, 2007; Abschlussprüfung: 23.10.2007.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Tschurlovits:
    "10 Jahre Ziel 1 - Gebiet Burgenland - Probleme und Perspektiven der Regionalentwicklung";
    Betreuer/in(nen): W. Feilmayr, H. Kramar; Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung; Fachbereich Stadt- und Regionalforschung, 2005.


Wissenschaftliche Berichte:


  1. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    D. Bökemann, R. Hackl, R. Käppeli, H. Kramar, S. Reinberg, W. Rothengatter, M. Schoch, A. Seltmann, W. Stohler:
    "Magistrale für Europa: das Rückgrat im europäischen Schienennetz";
    Bericht für Initiative Magistrale für Europa; 2001.

    Zusätzliche Informationen

  2. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    D. Bökemann, R. Hackl, H. Kramar:
    "Socio-economic Indicators: Model and Report";
    Bericht für Europäische Kommission GD VII; 1997.

    Zusätzliche Informationen

  3. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    D. Bökemann, H. Kramar:
    "Ermittlung der Standortauswirkungen von Erreichbarkeitsverschlechterungen im oberösterreichischen Zentralraum durch regelmäßig auftretenden Stau";
    Bericht für Amt der Oberösterreichischen Landesregierung / Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie; 2003.

    Zusätzliche Informationen

  4. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Bröthaler, J. Dangschat, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, A. Hamedinger, P. Hirschler, A. Kanonier, M. Klamer, H. Kramar, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten (RegioBeSt) 1. Zwischenbericht";
    Berichts-Nr. 1, 2007.

  5. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Bröthaler, J. Dangschat, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, A. Hamedinger, P. Hirschler, A. Kanonier, M. Klamer, H. Kramar, N. Svanda:
    "Räumliche Entwicklung in Österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten (RegioBeSt) 2. Zwischenbericht";
    Berichts-Nr. 2, 2008.

  6. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Bröthaler, M. Getzner, A. Haindl, N. Hochholdinger, H. Kramar, K. Mitterer, F. Strohmayer:
    "Bestimmung der regionalen Versorgungsfunktion von Gemeinden";
    Bericht für Bundesministerium für Finanzen, Wien; 2016; 84 S.

  7. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    B. Ecker, W. Haider, M. Jäger, S. Philipp, D. Sturn, M. Ecker, R. Giffinger, H. Kramar, J. Suitner:
    "Social Innovation in the energy field in structurally weak regions. Insights into European trends and tendencies- Interim Paper of the PLAISIR research project.";
    2018; 31 S.

  8. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    F. Fürst, R. Hackl, A. Holl, H. Kramar, K. Spiekermann, M. Wegener:
    "The SASI Model: Model Implementation";
    Bericht für Europäische Kommission GD VII; 1999.

    Zusätzliche Informationen

  9. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, W. Feilmayr, H. Kramar, H. Wimmer:
    "Der Wiener Büroimmobilienmarkt im europäischen Vergleich";
    Bericht für WED - Gesellschaft für die Entwicklung des Donauraumes; 2002.

  10. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, G. Haindl, R. Kalasek, H. Kramar:
    "Ermittlung von Einwohnergleichwerten: Erläuterungsbericht";
    Bericht für Österreichische Apothekerkammer; 2018; 35 S.

    Zusätzliche Informationen

  11. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, G. Haindlmaier, H. Hemis, H. Kramar, F. Strohmayer, K. Weninger:
    "Methodology for monitoring - PLEEC Deliverable 2.4";
    2015; 20 S.

    Zusätzliche Informationen

  12. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, G. Haindlmaier, H. Kramar, H. Lu, F. Strohmayer:
    "Energy Smart City Profiles - PLEEC Deliverable 2.3";
    2015; 45 S.

    Zusätzliche Informationen

  13. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, N. Pichler-Milanovic, F. Strohmayer:
    "European Smart City Profiles - PLEEC Deliverable 2.1";
    2014; 84 S.

    Zusätzliche Informationen

  14. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, H. Kramar, H. Wimmer, E. Manhart, I. Tosics, H. Szemzö:
    "Städtewettbewerb und sozialverträgliche Stadtentwicklung";
    Bericht für Jubiläumsfonds "150 Jahre Technische Universität" der Wirtschaftskammer Wien; 2002.

    Zusätzliche Informationen

  15. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, F. Strohmayer, H. Kramar:
    "European Smart Cities: Positioning of Kraków in the group pf larger cities in Europe";
    Bericht für Krakowski Park Technologiczny Sp. Z o.o - KTP; 2015; 26 S.

  16. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, J. Suitner, J. Kadi, H. Kramar:
    "POLYCE Inception Report";
    2011.

  17. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, J. Suitner, J. Kadi, H. Kramar, C. Simon:
    "POLYCE - Metropolisation and Polycentric Development in Central Europe, Final Main Report";
    Bericht für ESPON; 2012; 91 S.

  18. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, J. Suitner, J. Kadi, H. Kramar, C. Simon:
    "POLYCE - Metropolisation and Polycentric Development in Central Europe, Final Scientific Report";
    Bericht für ESPON; 2012; 209 S.

  19. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, J. Suitner, J. Kadi, H. Kramar, C. Simon:
    "POLYCE Interim Report";
    2011.

  20. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    R. Giffinger, A. Wimmer, H. Kramar et al.:
    "Städtewettbewerb und sozialverträgliche Stadtentwicklung: Chancen für die Stadtentwicklungspolitik am Beispiel von Wien und Budapest";
    Bericht für Wirtschaftskammer Wien; 2002.

  21. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, D. Bökemann, R. Hackl, W. Rothengatter, A. Schaffer, J. Siegele, M. Kraft, H. Dobeschinski, U. Martin:
    "Volkswirtschaftliche Bewertung des Projekts Baden-Württemberg 21 (BW21)";
    Bericht für Innenministerium Baden-Württemberg; 2009; 110 S.

  22. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, S. Krauze, R. Giffinger:
    "Vertiefende Wanderungsanalyse in der Ostregion";
    Bericht für Planungsgemeinschaft Ost (PGO); 2019; 56 S.

    Zusätzliche Informationen

  23. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    H. Kramar, V. Riedl, J. Suitner:
    "Transformation und Verlagerung von Wirtschafts- und Innovationsstandorten im Agglomerationsraum Wien";
    Bericht für Wirtschaftskammer Wien; 2008.

  24. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    J. Suitner, M. Ecker, H. Kramar, M. Haider, R. Giffinger:
    "Regionale Rahmenbedingungen sozialer Innovation: Eine Analyse energieorientierter Regionalentwicklung in drei strukturschwachen österreichischen Regionen. Interim Paper zum Forschungsprojekt PLAISIR";
    2018; 74 S.

  25. Quelle: Fakultät für Architektur und Raumplanung

    P. Thielen, H. Hemis, A. Storch, M. Lutz, A. Berthold, R. Giffinger, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, R. Jöbstl, R. Kalasek, A. Kurzweil, H. Kramar, H. Reisinger, K. Weninger:
    "Gradual Development of Austrian Smart City Profiles";
    Bericht für Klima- und Energiefonds; 2013; 57 S.

    Zusätzliche Informationen