[Zurück]

@techreport{dimitrov18[TUW-270897],
    author = {Dimitrov, Mariyan and Hofko, Bernhard and Weiss, Fabian and Spacek, Stefan and Rechberger, Helmut},
    title = {{I}nnovativer {G}ussasphalt zur {E}nergie- und {E}missionseinsparung},
    institution = {{E}230 - {I}nstitut f{\"u}r {V}erkehrswissenschaften, {E}165 - {I}nstitut f{\"u}r {M}aterialchemie, {E}226 - {I}nstitut f{\"u}r {W}asserg{\"u}te und {R}essourcenmanagement; {T}echnische {U}niversit{\"a}t {W}ien},
    year = {2018},
    number = {{\#}848791},
    abstract = {{I}n der {A}sphaltproduktion, die in {\"{O}}sterreich j{\"a}hrlich etwa 4,2 {M}io. {G}{J} an {E}nergie verbraucht, wird der {G}ro{\ss}teil der {E}nergie aufgrund der hohen {T}emperaturen f{\"u}r die {P}roduktion des {M}ischguts aufgewendet. {D}as {P}roblem tritt verst{\"a}rkt f{\"u}r {G}ussasphalt auf, da die {V}erarbeitungstemperaturen mit 230{\textordmasculine}{C} bis 250{\textordmasculine}{C} um 50{\textordmasculine}{C} bis 100{\textordmasculine}{C} {\"u}ber den {T}emperaturen von {W}alzasphalt liegen. {E}ine {A}bsenkung der {T}emperatur hat gro{\ss}es {P}otenzial zu mehr {E}nergieeffizienz in der {A}sphaltproduktion. {S}eit dem {B}eginn der 1990er {J}ahren wird intensiv an der {E}ntwicklung von {P}rodukten ({Z}us{\"a}tzen) und {M}ethoden zur {T}emperaturabsenkung von {A}sphaltmischgut geforscht. {F}{\"u}r {W}alzasphalte werden diese {P}rodukte in einigen europ{\"a}ischen {L}{\"a}ndern, sowie der {U}{S}{A} erfolgreich in der {P}raxis verwendet. {I}n {\"{O}}sterreich ist diese {T}echnologie bisher kaum in der {P}raxis angekommen, w{\"a}hrend etwa in der {S}chweiz (16{\%}), in {S}chweden (7{\%}) oder {F}rankreich (3{\%}) bzw. den {U}{S}{A} (21{\%}) signifikante {A}nteile des eingebauten {M}ischguts mit {N}iedertemperaturtechnologie ausgef{\"u}hrt werden. {Z}udem gibt es nur begrenzte {E}rfahrung f{\"u}r die {A}nwendung bei {G}ussasphalten bzw. wurden bisher bestehende {P}rodukte und {M}ethoden auf {G}ussasphalt angewandt, ohne eine {O}ptimierung der {P}roduktion bzw. des {G}ussasphalts durchzuf{\"u}hren. {E}in weiterer {A}spekt bei der {H}erstellung von {G}ussasphalt ist, dass durch die hohen {T}emperaturen {G}ase und {A}erosole emittiert werden, die eine {G}esundheitsbelastung f{\"u}r {A}rbeitnehmer{I}nnen darstellen. {Z}iel des vorliegenden {F}orschungsprojekts ist die {E}ntwicklung von innovativen, temperaturabgesenkten {G}ussasphalten bis hin zur {P}raxisreife. {D}azu ist neben einer {A}nwendung von {W}achsen im {B}itumen zur {T}emperaturabsenkung auch eine gezielte {S}ubstitution von standardm{\"a}{\ss}ig verwendetem {K}antkorn durch {R}undkorn im {M}ischgut geplant. {U}ntersuchungen in einem noch laufenden {S}ondierungsprojekt ({\&}lt,{E}{\&}gt,{E}{M}{A} - high efficiency low emission mastic asphalt) zeigen, dass durch kombinierte {A}nwendung von {W}achs und {R}undkorn {T}emperaturabsenkung von bis zu 50{\textordmasculine}{C} m{\"o}glich ist bei gleichbleibend hoher {Q}ualit{\"a}t des {M}ischguts in {B}ezug auf das {M}aterialverhalten. {D}iese innovativen {M}ischungen sollen im weiteren {V}erlauf optimiert und schlie{\ss}lich gro{\ss}ma{\ss}st{\"a}blich an einer {A}sphaltmischanlage erstmals umgesetzt und in {P}robefeldern eingebaut werden. {A}nschlie{\ss}end wird eine {P}robestrecke am {\"o}ffentlichen {S}tra{\ss}ennetz der {S}tadt {W}ien angelegt, bei der konventionelle und innovative {G}ussasphalte in {B}ezug auf tats{\"a}chlich erreichbare {T}emperaturabsenkung unter {P}raxisbedingungen, {E}inbaubarkeit und {V}erhalten unter {K}lima und {V}erkehr durch laufende {Z}ustandserfassung vergleichend analysiert werden. {Z}iel ist die {E}ntwicklung von innovativen {G}ussasphalten, die auch in der {P}raxis das {Z}iel ''30+/20+/20+'' erreichen, also mehr als 30{\textordmasculine}{C} {T}emperaturabsenkung bei mehr als 20{\%} {E}insparung von {E}nergie und {T}reibhausgas-{E}missionen. {D}ar{\"u}ber hinaus werden durch chemisch-physikalische {U}ntersuchungen und {L}ebenszyklusanalysen auch langfristige {E}insparungspotenziale durch verl{\"a}ngerte {L}ebensdauer aufgrund geringerer thermischer {B}elastung bei der {H}erstellung analysiert. {D}abei werden realistische {D}aten aus der {P}raxis an der {M}ischanlage, bzw. w{\"a}hrend der {H}erstellung des {P}robefelds und aus den anschlie{\ss}enden {Z}ustandserfassungen gewonnen. {B}etriebs- und volkswirtschaftlicher {N}utzen l{\"a}sst sich so darstellen. {B}is 2020 soll durch den {A}nsto{\ss} im gegenst{\"a}ndlichen {P}rojekt der {A}nteil von von temperaturabgesenkten {G}ussasphalten in {\"{O}}sterreich sukzessive auf 75{\%} der gesamten {G}ussasphalt-{P}roduktion erh{\"o}ht werden.}
}



Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.