[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

I. Götzl, P. Leitner, T. Grechenig, G. Fischer:
"Einführung von ELAK in einer großen kommunalen Stadtverwaltung - Ein summarischer Erfahrungsbericht";
Vortrag: IRIS . e-Staat und e-Wirtschaft aus rechtlicher Sicht, Vienna, Austria; 16.02.2006 - 18.02.2006; in: "IRIS 2006. e-Staat und e-Wirtschaft aus rechtlicher Sicht", Richard Boorberg Verlag, (2006), ISBN: 3-415-03767-3; S. 60 - 65.



Kurzfassung deutsch:
Dieser Beitrag beschreibt die Einführung des Elektronischen Akts (ELAK) in einer großen kommunalen Verwaltung am Beispiel des Magistrats der Stadt Wien. Neben der historischen Darstellung der ELAK-Einführung stehen vor allem die im Rahmen der Projektumsetzung gewonnenen Erkenntnisse in Form von strategischen Erfolgsfaktoren und gesammelten Erfahrungen im Mittelpunkt der Betrachtung. So zeigt sich auch bei diesem Verwaltungsprojekt, dass die umfassende Einbindung von Benutzergruppen, die konsequente Verfolgung von technischen Standards, die strategische Planung und kontinuierliches Projektmentoring wesentlich zum Projekterfolg beitragen.


Online-Bibliotheks-Katalog der TU Wien:
http://aleph.ub.tuwien.ac.at/F?base=tuw01&func=find-c&ccl_term=AC06587106


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.