[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

D. Adam, R. Markiewicz:
"Nutzung der geothermischen Energie mittels erdberührter Bauwerke - Teil 1: Theoretische Grundlagen. ";
ÖIAZ - Österreichische Ingenieur- und Architektenzeitschrift, 4 (2002), S. 120 - 138.



Kurzfassung deutsch:
Erdwärme stellt eine umweltfreundliche Alternative zu den immer knapper werdenden fossilen Brennstoffen dar. Durch die hybride Nutzung von erdberührten, statisch und konstruktiv erforderlichen Gründungselementen kann das geothermische Energiepotential wirtschaftlich nutzbar gemacht werden. In einem dreiteiligen Beitrag werden die Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte präsentiert, wobei im gegenständlichen ersten Teil theoretische Grundlagen zur geothermischen Nutzung mittels erdberührter Bauwerke und Bauteile diskutiert werden. Wärmetransportvorgänge im Erdreich, das thermomechanische Verhalten von Böden und der Wärmeübergang zwischen Soleflüssigkeit in den Absorberleitungen und dem umgebenden Erdreich bzw. Beton bilden die Schwerpunkte dieser Arbeit.

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.