[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

A. Schöbel, J. Karner:
"Optimierungspotenziale bei der Stationierung von Heißläuferortungsanlagen";
ETR - Eisenbahntechnische Rundschau, 54 (2005), 12; S. 805 - 808.



Kurzfassung deutsch:
Die ÖBB Infrastruktur Betrieb AG verfügt über eine vergleichsweise hohe Dichte von Heißläuferortungsanlagen auf ihrem Netz. Sofern eine rechnergestützte Zugüberwachung vorhanden ist, lässt sich über die Zugnummer der Zuglauf über die einzelnen Anlagen rekonstruieren, so dass Trendanalysen möglich werden, um entweder eine frühzeitige Erkennung eines potentiellen Heißläufers zu ermöglichen oder eine Verdichtung der Anlagen zu rechtfertigen.


Online-Bibliotheks-Katalog der TU Wien:
http://aleph.ub.tuwien.ac.at/F?base=tuw01&func=find-c&ccl_term=AC05935106

Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/pub-bi_5058.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.