[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

R. Blab, M. Wistuba:
"Gummiprodukte aus dem Altreifenrecycling in hochstandfesten und lärmmindernden Deckschichtasphalten";
Straße und Autobahn, 6 (2006), S. 349 - 356.



Kurzfassung deutsch:
Die technischen Eigenschaften von Asphalten und deren Gebrauchsdauer können durch geeig-nete Additive entscheidend verbessert werden. Die nachhaltige Nutzung von Recyclingprodukten aus Altreifen als Additive zur Modifikation von Asphalten für Straßendecken war Gegenstand eines Forschungsprojekts am Christian Doppler Labor des Instituts für Straßenbau und Straßenerhaltung der Technischen Universität Wien, das in Kooperation mit der Fa. Gummi-Verwertungs-GmbH (GVG, Asamer & Hufnagl Holding, Ohlsdorf / Oberösterreich) durchgeführt wurde. Pro-jektsziel war es, die technischen Gebrauchseigenschaften lärmmindernder und hochstandfester Asphalte durch Modifikation mit geeigneten Recycling-Produkten aus der Kfz-Altreifenaufbereitung zu optimieren und deren großtechnische Herstellung in Asphaltmischanlagen zu ermöglichen. Dazu wurden jüngst entwickelte, so genannte gebrauchsverhaltensorientierte Versuchsmethoden herangezogen, die mit Hilfe von mechanisch-rheologischen Prüfungen eine Quantifizierung der Modifikationswirkung in Bezug auf die Verbesserung der technischen Materialeigenschaften des Asphalts bei unterschiedlicher Verkehrs- und Klimabeanspruchung erlauben.
Die im Zuge des Projekts eingesetzten gebrauchsverhaltensorientierten Prüfmethoden ermöglichen erstmals eine systematische Mischgutkonzeption und -optimierung für jeden beliebigen As-phaltbaustoff und erwiesen sich als wesentliche Vorraussetzung für die erfolgreiche und wissenschaftlich fundierte Entwicklung der Modifikationsmittel aus Altreifen-Recycling-Produkten. Als Ergebnis konnten zwei Altreifen-Recycling Produkte, ASAplex F100 (Gummimehl) und ASAplex G250 (Gummigranulat), als neue Modifikationsmittel für Asphalte im Straßenbau entwickelt und spezifiziert werden. Die großtechnische Herstellung derartig modifizierter Asphalte wurde ermöglicht. Die damit hergestellten lärmmindernden, hochstandfesten Straßendeckschichten werden zur Zeit in Versuchsstrecken auf hoch belasteten Autobahnabschnitten getestet.

Kurzfassung englisch:
The technical properties and the long-term performance of road asphalts can be profoundly im-proved by use of additives. A research project, recently undertaken at the Christian Doppler Laboratory of the institute for road construction and road maintenance, Vienna University of Technology and realized in close co-operation with the Gummi-Verwertungs-GmbH (GVG, Asamer & Hufnagl Holding, Ohlsdorf / Upper Austria), focused on the re-use of recycling-products from old car tires as additives in road asphalt wearing courses. It aimed in an optimization of the technical properties of new types of noise-reducing and high performing road asphalts by use of modifiers recovered from waste car tires, and furthermore, in the preparation of the industrial production process. For this purpose, a new so-called performance-based test procedure was assessed, using mechanic-rheological laboratory tests to quantify the effects of the new modifiers with regard to the improvement of the technical properties at different load and climatic boundary conditions.
These test methods, principally applicable for a systematic mix design and mix optimization process for all different types of asphalts and modifiers, were set up in the frame of the research project for the first time and, from a scientific point of view, were found to be a sound basis for the successful development of new types of modifiers. As a result two products recovered from waste car tires were specified for modifying road asphalts, i.e. ASAplex F100 (rubber flour) and ASAplex G250 (rubber granulate). These products were used for modifying new types of a noise-reducing and high performing road asphalt wearing course, which was already installed on highly trafficked Austrian road sections and is now under observation.


Online-Bibliotheks-Katalog der TU Wien:
http://aleph.ub.tuwien.ac.at/F?base=tuw01&func=find-c&ccl_term=AC06585691


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.