[Zurück]


Buchbeiträge:

M. Breiling, S. Hashimoto:
"A comparison of watershed management in Japan with the Danube region in Europe";
in: "Limnological Reports Volume 35 Proceedings 35th IAD Conference, Novi Sad, Serbia and Montenegro, 2004", I. Teodorovic, S. Radulovic, J. Bloesch (Hrg.); herausgegeben von: International Association for Danube Research; Limnological Reports, Novi Sad, 2004, ISBN: 86-82259-33-8, S. 41 - 57.



Kurzfassung deutsch:
Zusammenfassung: Japan und die Donauregion und sind in vielfacher Weise unterschiedlich, die Aufgabe einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Wasserressourcen ist in beiden Regionen gleichermaßen bedeutend. Im ersten Teil presentieren wir die unterschiedlichen Rahmenbedingungen für ein umfassendes Management von Flußeinzugsgebieten. Im zweiten Teil beschreiben wir die gegenwärtige Situation des Wassermanagement in städtischen und ländlichen Regionen Japans mit Querverweisen zur Situation der Donauregion. Sicherheit gegen Katastrophen und die Wasserversorgung der Landwirtschaft mit Reisanbau stehen traditionell an oberster Stelle. Hier besteht Gefahr, daß die ökonomisch wenig ertragreichen Land- und Forstwirtschaften vernachlässigt und aufgelassen werden. Ein ökologisch orientiertes Management von Flußeinzugsgebieten mit besonderer Rücksicht auf Biodiversität existiert derzeit noch nicht, wenngleich es ausgezeichnete Projekte im Kleinen gibt, vorallem im dichtbevölkerten städtischen Gebiet. Im zusammenfassenden letzten Teil, wird auf die Bedeutung einer Kooperation hingewiesen.

Kurzfassung englisch:
Abstract: Despite different regional circumstances and history watershed management is equally important in Japan and the Danube region. In the first part of this paper we provide a comparative analysis of the two regions paying particular attention to their respective differences in natural river management, economic circumstances and the legislative contexts. In the second part, we describe the current water management of Japan and provide some examples about problem situations of water management in urban and rural areas.
While safety demands and water supply issues in particular for agriculture are traditionally well covered in Japanese watershed management, ecologically minded river management and the support and maintenance of biodiversity have not been high priorities despite the existence of some remarkable examples of integrated land and water management, primarily in urban areas of Japan. In the final part of this paper we summarize our arguments about the crucial importance of scientific and practical cooperation between Japan and the Danube Region and why we believe this should be further promoted.


Elektronische Version der Publikation:
www.breiling.org/publ/novisad.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.