[Zurück]


Bücher und Buch-Herausgaben:

A. Hofer, K Semsroth, B. Tscherkes (Hrg.):
"Urbane Metamorphosen für die Krim";
Lit-Verlag, Wien . Münster, 2005, ISBN: 3-8258-9202-6; 179 S.



Kurzfassung deutsch:
Die Krim ist ein Ort magischer Anziehungskraft zwischen Orient und Okzident. Für die Menschen im kalten Norden der Ukraine und Russlands liegt hier der Traum von Süden, Sonne und Strand. Die faszinierende Kulturlandschaft mit ihrem idealen Klima bildet seit mehr als hundert Jahren die Kulisse für Glück und Erholung: erst für die russische Aristokratie, dann für die Werktätigen des realen Sozialismus und heute für den freien Markt. Doch heute finden sich hier auch die postsowjetischen Städte mit ihrer heruntergekommenen Infrastruktur, verlassene Sanatorien und eine desorientierte Bevölkerung, die nach Arbeit sucht.
Dieses Buch berichtet von der Architektur und den Städten auf der Krim, sowie vom Alltag und den Träumen der dort lebenden Menschen.


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/pub-ar_5603.jpg


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.