[Back]


Doctor's Theses (authored and supervised):

D. Vazda:
"Instationäre Wärmespannungen in Rohren durch periodisch schwankenden Flüssigkeitsspiegel";
Supervisor, Reviewer: J. Zeman, K. Ponweiser; Institut für Apparate- und Anlagenbau, 2002.



German abstract:
Periodisch veränderliche Wärmespannungen sind häufig Ursache von Ermüdungsschäden an Druckgeräten.
Typische Beispiele sind:
Wärmespannungen zufolge periodisch veränderlicher Temperatur von Heiz- oder Kühlmedien
Wärmespannungen zufolge periodisch schwankender Flüssigkeitsoberflächen beheizter oder gekühlter Wandungen.
Wärmespannungen zufolge periodisch schwankender „Trennflächen“ geschichteter Medien unterschiedlicher Temperaturen
In der vorliegenden Arbeit wurde das letzte der oben angeführten Einzel-Phänomene diskutiert, d. h. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die möglichst allgemeine Untersuchung des Temperaturfeldes und der daraus resultierenden quasistatischen Wärmespannungsfelder in Tragwerken bei Wärmetausch mit zwei Medien unterschiedlicher Temperatur, unterschiedlicher Wärmeübergangszahlen, und einer periodisch schwankenden Trennfläche der beiden Medien. Weiters wird der Vergleich verschiedener (Näherungs-) Annahmen und die Abschätzung von Einflußparametern vorgenommen.
Die in der „klassischen“ Literatur und in einschlägigen Veröffentlichungen gefundenen Lösungen wurden überprüft und in den Kapiteln 4 und 5 einheitlich zusammengestellt.
Die Wärmespannungen in der Platte – als ein Modell des dünnwandigen Rohres – wurden mit harmonisch veränderlichen Umgebungstemperaturen in den Kapiteln 6 und 7 hergeleitet – in Kapitel 6 mit konstanten und in Kapitel 7 mit ebenfalls periodisch veränderlichen Wärmeübergangszahlen.
Zusammen mit den Lösungen in den Kapiteln 4 und 5 ergibt sich damit eine gute Diskussionsgrundlage des Problems, eine gute Grundlage zum Verständnis der aufgetretenen Phänomene.

Created from the Publication Database of the Vienna University of Technology.