[Zurück]


Patente:

F. Bammer:
"Polarisationsoptische Kombination von zeitlich versetzten, gepulsten Laserdioden zur Leistungssteigerung im Laserbündel";
Patent: PCT, Nr. WO 2004/064208 A1 und PCT/AT04/000002; eingereicht: 12.01.2004, erteilt: 12.07.2005.



Kurzfassung deutsch:
Wird mit gepulsten Laserdioden eine Folge von Laserpulsen hoher Leistung erzeugt und werden diese von verschiedenen Quellen zu verschiedenen Zeiten erzeugten Lichtpulse auf einen gemeinsamen optischen Pfad geführt, so kann die entstehende Folge von Laserpulsen sehr gut fokussiert werden. Diese Strahlzusammenführung wird realisiert, in dem die linear polarisierten Laserpulse durch eine Abfolge von polarisationsselektiven Elementen, realisiert mit doppelbrechenden Kristallen oder Polarisationsfiltern, und schaltbaren Polarisationsdrehern, realisiert mit Pockelszellen oder Faradayrotatoren, geleitet werden, wobei letztere die Polarisation eines durchgehenden Pulses immer so drehen, dass im darauffolgenden polarisationsselektiven Element eine Zusammenführung der optischen Pfade erfolgt. Mit n polarisationsdrehenden Stufen und n+1 polarisationsselektiven Stufen können die Pulse von 2n+1 Lichtquellen auf einen gemeinsamen Pfad geführt werden.
Diese Strahlzusammenführung ermöglicht den Bau eines Hochleistungshalbleiterlasers mit deutlich besserer Fokussierbarkeit als konventionelle Geräte.

Schlagworte:
diode laser

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.