[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

P. Kuhlang, W. Sihn:
"Das Ganze UND das Detail sehen! - Grundlegende Betrachtungen zur Steigerung der Produktivität und zur Reduktion der Durchlaufzeit mittels Wertstromdesign und MTM";
WINGbusiness, 2 (2008), S. 8 - 11.



Kurzfassung deutsch:
Eine sogenannte Hybride Wertschöpfungsoptimierung - im Konkreten die Kombination von Wertstromdesign (WSD) und Methods-Time Measurement (MTM) - nutzt geeignete Methoden um die Wertschöpfung zu steigern. Sowohl bei der Anwendung von MTM als auch bei dem Einsatz von Wertstromdesign steht die Steigerung der Produktivität im Zentrum der Überlegungen. Weitere Zielsetzungen sind die Reduktion der Durchlaufzeit bei Wertstromdesign sowie die Standardisierung der Prozesse und die exakte Zeitermittlung auf Grundlage eines internationalen Leistungsstandards bei MTM.


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_165043.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.