[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

L. Shen:
"Territoriale Kooperation in Europa. Denkanstoß für die Reform der Raumplanung in China";
Beijing Planning Review, 120 (2008), 3; S. 200 - 201.



Kurzfassung deutsch:
"Europäische territoriale Zusammenarbeit" ist das dritte Ziel der EU-Kohäsionspolitik für den Zeitraum 2007-2013. Die Zusammenarbeit und das Lernen spielen deswegen in der Raumplanung eine relevante Rolle, weil Lernen zu einer Quelle der Veränderung kann. Wie zum Beispiel gab ESPON Anlass zu der Territorialen Agenda. Der vorliegende Artikel beleuchtet die verschiedenen Aspekte der europäischen territorialen Zusammenarbeit und des Lernens, sowohl von der europäischen Kohäsionspolitik als auch grenzüberschreitende und bilateralen Projekten. Als Schlussfolgerung wird dargestellt, was und wie die chinesische Raumplaner von Europa lernen sollen und wie sie es in die chinesische Praxis umsetzen könnten.

Schlagworte:
EU-Kohäsionspolitik, Zusammenarbeit, chinesische Raumplanung

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.