[Zurück]


Bücher und Buch-Herausgaben:

D. Wiegand, S. Emrich, L. Shen, M. Sreckovic, S. Zerlauth, R. S. Wetcke (Hrg.):
"red [0.1] Jahresbericht 2007-2008 des Fachbereichs Projektentwicklung und Projektmanagement der TU Wien";
Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen / Eigenverlag, Wien, 2008, ISBN: 978-3-200-01416-9; 40 S.



Kurzfassung deutsch:
Ziel des Fachbereichs Projektentwicklung und Projektmanagement ist es einen einzigartigen Studien- und
Forschungsschwerpunkt im Bereich Projektentwicklung an der TU Wien einzurichten. Der vorliegende Jahresbericht gibt
für den Zeitraum 3/2007 bis 9/2008 einen Überblick über unsere mit diesen Zielen verbundenen Aufgaben und Aktivitäten
und den aktuellen Stand der Zielerreichung. Der Fachbereich Projektentwicklung und Projektmanagement konnte Dank
finanzieller Unterstützung der Immobilien Privatstiftung in Wien, vertreten durch Dr. Hampel, im März 2007 an der TU Wien
neu eingerichtet werden. Unser besonderer Dank gilt dementsprechend der Immobilien Privatstiftung, ohne deren
großzügige Unterstützung wir an dieser Stelle nicht über unsere Aktivitäten berichten würden.
Das Projektmanagement ist eine junge akademische Disziplin; es bestehen jedoch insbesondere an der ETH Zürich im
Bereich der Immobilien- und Bauprojekte erfolgreich erprobte Lehr- und Lernmethoden. Die Projektentwicklung dagegen
existiert praktisch, in der Lehre jedoch weitgehend frei von wissenschaftlich fundierten Methoden, Theorien und
Lernformen. Der Fokus unserer Tätigkeit an der TU Wien liegt dementsprechend in der Etablierung einer wissenschaftlich
fundierten Lehre im Bereich der Projektentwicklung für Immobilien und öffentliche Infrastruktur.
Der aktuelle Stand des Aufbaus von Forschung und Lehre in Projektentwicklung und Projektmanagement an der TU Wien
ist dank der inhaltlichen Unterstützung durch Prof. Dr. Hansruedi Schalcher (ETH Zürich), DI Karl Giger (redKG), Dr. Heinz
Rütter (Rütter und Partner) sowie Prof. Dr. Manfred Künzel (Univ. Fribourg) in kurzer Zeit möglich gewesen. Ihnen gebührt
mein persönlicher Dank für ihren Rat und auch für die Fortführung der gemeinsamen Forschungstätigkeit. DI Jakoubek
(Geschäftsführer der WED und der BAI) und DI Sascha Hempel (Projektleiter Coop-Himmelb(l)au) bereichern trotz voller
Terminpläne regelmäßig in ihrer Rolle als Lehrbeauftragte die Lehre mit ihren umfangreichen Projekterfahrungen; dafür
mein Dank.
Die Studienkommissionen und die Dekane der Fakultät für Architektur und Raumplanung haben durch ihre Beschlüsse und
Unterstützung die Einbindung der neuen Lehrveranstaltungen zu Projektentwicklung und Projektmanagement in die
Studienpläne der bestehenden Bachelor und Masterstudiengänge ermöglicht. Mein Dank ist an dieser Stelle verbunden mit
der Hoffnung, dass weitere Vorschläge von uns - die Akkreditierung der Studiengänge Architektur und Raumplanung bei
RICS und PE als Pflichtveranstaltung - im kommenden Studienjahr gemeinsam umgesetzt werden können.
Unser Fachbereich bietet seine Lehrveranstaltungen immer in enger Zusammenarbeit oder in Abstimmung mit anderen
Instituten und Lehrenden der TU Wien an. Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeiter/innen für ihren Einsatz und ihre
schnelle Auffassungsgabe und meinen Kolleginnen und Kollegen an der TU Wien für Ihre persönliche Offenheit und
Kooperationsbereitschaft.

Schlagworte:
Projektentwicklung, Projektmanagement, Forschung, Real Estate Developement,


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_174291.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.