[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

A. Preh, R. Poisel, M. Hein-Stumpp:
"Vergleichende Untersuchungen zur Standsicherheit von Kluftkörpersystemen mittels Blocktheorie und 3DEC";
Vortrag: COG-Fachtagung 2009, Salzburg; 08.07.2009; in: "Online Datenerfassung, berührungslose Messverfahren, 3D-Modellierung und geotechnische Analyse in Geologie und Geotechnik", R. Marschallinger, W. Wanker, F. Zobl (Hrg.); Wichmann, (2009), ISBN: 978-3-87907-490-7; S. 113 - 123.



Kurzfassung deutsch:
Zur Untersuchung der Standsicherheit von geklüftetem Fels in 3 Dimensionen können u.a. die Block Theory von Goodman & Shi und das Finite Differenzen Programm 3DEC ange-wandt werden. In Anbetracht der immer anwenderfreundlicheren Eingabemöglichkeiten von 3DEC, das die Berücksichtigung von wesentlich mehr Aspekten als die Block Theory ermöglicht, erscheint die Block Theory überholt. Es wurden daher die Ergebnisse von Un-tersuchungen der Standsicherheit einer Kavernenfirste mittels 3DEC und der Block Theory verglichen. Diese Untersuchungen lieferten vorerst unterschiedliche Ergebnisse. Es wurden Blöcke mit unterschiedlichen Bewegungsmechanismen als maßgebend ausgewiesen.
3DEC lieferte erst dieselben Ergebnisse wie die Block Theory, nachdem das Mass Scaling (Berechnung des maßgeblichen Zeitschrittes mit Hilfe der durchschnittlichen Blockmasse) ausgeschaltet wurde. Es zeigt sich daher wieder, dass bei der Untersuchung der Standsi-cherheit von geklüftetem Fels nach Möglichkeit nicht eine Methode allein angewendet werden soll.

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.