[Zurück]


Nichttextl. wiss. Veröffentlichungen (gem. Wissensbilanz-VO):

R. Stuefer, K. Macher:
"RÄUME bewegen";
Art der Veröffentlichung: Film 28 min, Projekt: Architektur-Vermittlung-Film; 2008.



Kurzfassung deutsch:
ICHräume: der Mensch als sinnliche Struktur bewegter Architektur. In ihrer mimischen Interaktion im städtischen Umfeld wird sie zur Mitteilungsform des Raumes und seiner BenutzerInnen. Diese spezifische Sprache der Symbiose zwischen bewegtem Raum und Mensch gibt Aufschluss über individuelle Eigenheiten, Abhängigkeiten und "räumlichen Emotionen". Räume werden Schritt für Schritt zu einem gemeinsamen Ort; jede Veränderung beeinflusst den gesamten Organismus. Poetische Filmsequenzen beschreiben den facettenreichen Gesichtsausdruck der dynamischen Architektur junger Menschen.

Musik Jonnie White

Kurzfassung englisch:
film, called 'RÄUME bewegen', is a film documenting an architecture project which took place in the MuseumsQuartier in Vienna in 2008.

Schlagworte:
Architektur Vermittlung Film Kinder


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_194339.tif


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.