[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

D. Winkler, S. Biffl:
"Angepasste Testverfahren für automatisches Testen von Automatisierungssystemen";
Vortrag: Software & Systems Engineering Essentials (SEE-2011), Frankfurt, Germany; 09.05.2011 - 10.05.2011; in: "Proceedings of Software & Systems Engineering Essentials (SEE-2011)", (2011), S. 357 - 369.



Kurzfassung deutsch:
In modernen Automatisierungseinrichtungen, z.B. Produktionsanlagen, gewinnen Softwarekomponenten
eine immer höhere Bedeutung, da Funktionalität zunehmend durch
Software realisiert wird, um die Flexibilität der Anlage zu erhöhen und dadurch die
Anpassbarkeit an Veränderungen zu verbessern. Dadurch sind andere und systematische
Vorgehensweisen bei Entwicklung und Test der Softwarekomponenten erforderlich.
Häufig beobachtbare Praxis in Entwicklungsprojekten im Automatisierungsbereich ist
auch, dass Testen eher unsystematisch und vor allem sehr spät im Entwicklungsprozess
durchgeführt wird. Etablierte Entwicklungsstandards und Praktiken aus dem Open Source
Umfeld und Modellierungsstandards wie etwa UML, die sich in der Entwicklung
betrieblicher Softwarelösungen erfolgreich bewährt haben, können Entwickler von Automatisierungssystemen
dabei unterstützen, Softwarekomponenten besser zu strukturieren,
systematisch zu erstellen und effizienter zu testen. Basierend auf dem "Test-Driven
Development"-Ansatz wird ein Framework vorgestellt, dass es ermöglicht, (a) Systeme
mit UML systematisch zu erstellen, (b) automatisch Testfälle abzuleiten und (c) diese
Testfälle automatisiert abzuarbeiten und auszuwerten. Diese Vorgehensweise wird anhand
einer typischen Automatisierungslösung - einer Flaschensortieranlage - vorgestellt.

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.