[Zurück]


Nichttextl. wiss. Veröffentlichungen (gem. Wissensbilanz-VO):

B. Holub, P. Rajakovics:
"Jemandsland";
Art der Veröffentlichung: Video, Projekt: Pixxelpoint_New Media Art Festival; 2011.



Kurzfassung deutsch:
"Jemandsland" thematisiert die Grenze zwischen Gorizia und Nova Gorica, die seit 1947 besteht. Am 1.Mai 2004 trat Slowenien der EU bei. Am 21.Dez.2007 wurde die EU-Grenze aufgehoben, da Slowenien den Schengen-Ländern beitrat. Der Grenzzaun vor dem Bahnhof wurde entfernt, aber inzwischen durch Blumentröge neu installiert. "Jemandsland" erforscht die noch existierenden mentalen Grenzen und die Möglichkeit, die inzwischen frei gewordenen Areale entlang der ehemaligen Grenze einer zukunftsorientierten Perspektive für eine neue Identität für beide Städte gemeinsam zuzuführen.

Kurzfassung englisch:
Anyonoe's Land addresses the issues of the border between Gorizia (Italy) and Nova Gorica (Slovenia), established in 1947. On May 1, 2004, Slovenia joined the EU. On Dec.21, 2007 the EU_border was lifted, since Slovenia joined the Schengen-treaty. The border fence in front of thr train station was removed, but slowly replaced by flower pots. Anyonoe's Land investigates the still existing mental borders and the potential use of the areas along the former borders, developing a future perspective for a new identity of both cities.

Schlagworte:
Stadtentwicklung, Stadtplanung, Grenze, Zukunft, Leerstellen, urbane Intervention

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.