[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

K. Kappel, T. Grechenig:
""Show-Me" - water conservation through ambient feedback";
i-com, 10 (2011), 2; S. 26 - 33.



Kurzfassung deutsch:
Der weltweite Wasserverbrauch steigt stetig, während die existierenden Süßwasserressourcen immer geringer werden. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, sich auch über den täglichen Wasserverbrauch Gedanken zu machen und neuartige Lösungen in diesem Bereich anzuwenden, um insgesamt zu einer Verbrauchsreduktion beizutragen. Ein ausgezeichneter Ansatzpunkt ist dabei die tägliche Dusche, die für eine Vielzahl von Menschen ein wichtiges Ritual darstellt. Je nach Badarmatur oder Duschgewohnheit wird so jeden Tag eine große Menge an Wasser - meist sogar unbewusst - verbraucht. Die Dusche birgt daher ein dementsprechendes Einsparungspotential. Um nachhaltiges Verhalten zu fördern und eine permanente Verhaltensänderung herbeizuführen, hat sich Feedback laut diversen Studien aus unterschiedlichen Bereichen bewährt. Eine Erweiterung des Feedbacks in Form von subtilem Feedback mit Hilfe von Licht, ermöglicht es den Benutzer auf seinen persönlichen Wasserverbrauch aufmerksam zu machen und stimuliert bzw. fördert so ein nachhaltigeres Duschverhalten. Zu diesem Zweck haben wir einen Prototyp entwickelt, mit dem der Effekt von visuellem Feedback auf das Duschverhalten untersucht wurde. Der Wasserverbrauch wird durch das Aufleuchten von je einer LED pro 5 Liter Verbrauch angezeigt. Durch das Design des Prototyps wird ein steigender Wasserspiegel dargestellt und so dem Benutzer ein Gefühl für seinen Wasserverbrauch geben. Durch eine mit dem Prototyp durchgeführte Studie konnten zwei unterschiedliche Benutzergruppen identifiziert werden. Personen, die einen umweltbewussten Lebensstil pflegen und auch in anderen Bereichen auf die Umwelt achten, konnten durch das Feedback ihren Wasserverbrauch reduzieren und ihr Verhalten, z.B. Abdrehen des Wassers während des Einseifens, nachhaltig ändern. Die zweite Benutzergruppe hatte bereits zu Beginn der Studie nicht das vorrangige Ziel Wasser einzusparen und die Personen waren im Allgemeinen und auch in anderen Lebensbereichen nicht umweltbewusst eingestellt. Bei dieser Gruppe hat der Einsatz des Prototyps zwar kurzzeitig zu einer Reduktion des Wasserverbrauchs geführt, allerdings war dies nicht von Dauer und führte zu keiner permanenten Verhaltensänderung.

Kurzfassung englisch:
Resource conservation has become a pressing issue around the world. Therefore it is necessary to create an increased awareness. Besides the prominent topic of energyconservation the conservation of water is still often neglected. Yet, there exist many opportunities to conserve it In order to address this issue the present research deals with the daily water consumption in the shower. Since feedback proved to be an effective method to promote sustainable behavior a prototype was built that delivers feedback on the water consumption during a shower. The feedback is provided by an ambient display. The shower water meter (show-me) displays the increasing amount of water that is used during one shower in form of LEDs assembled on a stick. In a user study it has shown that this approach is an effective way for initiating a change towards a more sustainable behavior. Furthermore, it turned out that this transition proceeds in three distinct phases until finally a permanent sustainable behavior is reached.


"Offizielle" elektronische Version der Publikation (entsprechend ihrem Digital Object Identifier - DOI)
http://dx.doi.org/10.1524/icom.2011.0019


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.