[Zurück]


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):

H. Jezek:
"Usability und Usefulness der internetbasierten Bauprojektmanagementplattform think project! Wie gebrauchstauglich ist das Projektportal?";
Betreuer/in(nen): D. Wiegand; Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen (E260), 2012; Abschlussprüfung: 25.01.2012.



Kurzfassung deutsch:
Im Bau-Projektmanagement kommen immer häufiger sogenannte internetbasierende Projektmanagement-Plattformen zum Einsatz. Sie dienen hauptsächlich als Dokumentations- und Informationszentrale für die Projektbeteiligten und verstehen sich als Werkzeug für die gesamte Projektabwicklung. Vor allem bei Großprojekten und Bauprojekten mit internationaler Beteiligung findet der virtuelle Projektraum seine vorwiegende Verwendung.
Think project! zählt zu den führenden Anbietern für internetbasierendes Projektmanagement im deutschsprachigen Raum und die Software deckt sämtliche Aufgabenbereiche des Bau-Projektmanagements ab.
Für einen erfolgversprechenden Einsatz des virtuellen Projektraums sind neben den angebotenen Leistungen und Funktionen der Projektplattform auch noch zwei weitere Aspekte von großer Bedeutung. Die wahrgenommene Benutzerfreundlichkeit und der wahrgenommene Nutzen für den einzelnen Anwender der Software sind letztendlich entscheidende Einflussfaktoren für das Nutzerverhalten und somit grundlegende Erfolgsparameter für ein produktives Arbeiten mit der internetbasierenden Projektmanagement-Plattform.
Das Technology Acceptance Model (TAM) von Fred D. Davis beschäftigt sich umfassend mit der Thematik der wahrgenommenen Benutzerfreundlichkeit und des wahrgenommenen Nutzens in Hinblick auf deren Auswirkung auf das tatsächliche Nutzerverhalten von IT und Software-Lösungen und liegt somit auch dieser Arbeit zugrunde.
In Anlehnung an die Theorie des Technology Acceptance Models (TAM) von Davis wird die internetbasierende Bau-Projektmanagement-Plattform think project! auf ihre Nützlichkeit und Benutzerfreundlichkeit überprüft um festzustellen, ob die Interaktion mit der Software für den Anwender als nützlich und auch als benutzerfreundlich wahrgenommen wird.

Kurzfassung englisch:
The construction project management uses increasingly frequent so called online project collaboration and document control systems.
Principally they serve as a documentation- and information-center for all the involved participants but they are also a main tool for the whole project handling. The virtual project space is mainly used for major projects and construction projects with international cooperation.
Think project! is a leading provider for web-based project-management in the German speaking area and the software fulfils all the important tasks and functions for the construction-project-management.
In addition to the services and features which are offered by online project collaboration systems there are two other important aspects, which assure success for the virtual project space.
The perceived usefulness and the perceived ease of use for every single user are finally the most important influencing factors for the user behaviour and therefore these are the basic success-parameters for the productive work with the online project collaboration and document control systems.
The Technology Acceptance Model by Fred D. Davis examines comprehensively the topic of perceived usefulness and perceived ease of use and their impact on the user behaviour respectively User Acceptance of Information Technology.
The web-based project-management software think project! will be checked in accordance to the Technology Acceptance Model by Davis to determine the usability and the usefulness of the interaction between the user and the software.

Schlagworte:
Projektmanagement; internetbasiert; Software; Projektplattform


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_210553.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.