[Zurück]


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):

Z. Balla:
"Forschungsinstitut Budapest";
Betreuer/in(nen): D. Wiegand; Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen (E260), 2012; Abschlussprüfung: 21.06.2012.



Kurzfassung deutsch:
Der Ausgangspunkt meiner Diplomarbeit ist das brachliegende Industrieareal des Budapester Chemiewerks. Aufgrund meines persönlichen Bezuges, mein Vater arbeitete 30 Jahre in dem Chemiewerk, und wegen des für mich interessanten Themas, habe ich mich für dieses Gebiet entschieden.
Mit dem Wunsch an einem konkreten Entwurfsthema zu arbeiten, habe ich meine Arbeit mit dem gründlichen Studieren des Gebiets und seiner Umgebung begonnen. Während dieser Recherche habe ich mit der Forschungsfirma getroffen, die schon in das neue Areal eingezogen ist.
Ihr Hauptprofil ist die chemische Forschung. Nach einigen Konsultationen ist klar geworden, dass eine von mehreren Nutzungsmöglichkeiten des Gebiets im Bereich Forschung liegt. Wir haben mit der Firma zusammen ein Raumprogramm für das Forschungsinstitut zusammengestellt und Anforderungen definiert. Nach weitere Analyse des Gebiets und seiner Umgebung bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass das nach Norden liegende, ebenfalls brachliegende Gebiet des Güterbahnhofs in gleicher Lage wie mein Areal ist. Daraus erschließt sich, dass ich die zwei Areale zusammen behandeln möchte, um einen gemeinsamen Entwicklungsplan realisieren zu können. Im nächsten Schritt wird ein Masterplan für das Chemiewerk erstellt und letztendlich das Forschungsinstitut geplant.
Meine Arbeitsmethode ist die folgende:
Entwicklungsplan für das Areal des Budapester Chemiewerks und des Güterbahnhofs.
Masterplan des Budapester Chemiewerks Entwurf des Forschungsinstituts

Kurzfassung englisch:
Starting point of my master thesis is the unused industrial area of the Chemical Factory of Budapest.
I decided to elaborate this topic due to my personal connection - my father had worked 30 years in the Chemical Factory - and my interest in the subject.
My objective was to work on an actual plan and for this purpose I started my work with thoroughly examining the area and its surroundings. During my prospection, I met the research and development company that has already moved into the new buildings (area). Their main activity is the chemical research. After some discussions I realized that one of the possible uses of the area is in the domain of research. Together with the company, we established a space plan and defined the requirements. After further analyzing the area and its environment, I found out that the area of the goods station north to the Chemical Factory has the same position the object of my work.
Consequently, I came to the idea to examine the areas together in order to implement a common development plan. As a next step, I prepared a general project plan for the Chemical Factory and eventually draw up the Research Institute.
I used the following operational procedure:
Development plan for the area of the Chemical Factory of Budapest and the goods station General project plan of the Chemical Factory of Budapest Draft of the Research Institute

Schlagworte:
forschung / Budapest / Chemie / Entwicklungsplan / Masterplan


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_210558.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.