[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

M. Höflinger, E. Tschegg, A. Rohatsch, A. Kolbitsch:
"Risswiderstand an geklebten Gesteinsstücken von eingespannten (auskragenden) Naturstein-Keilstufen";
Vortrag: 18. Internationale Baustofftagung IBAUSIL 2012, Weimar, Germany; 12.09.2012 - 15.09.2012; in: "IBAUSIL 2012", (2012), ISBN: 978-3-00-034075-8; S. 2 - 0912 - 2 - 0919.



Kurzfassung deutsch:
Ungefähr ein Drittel des Wiener Gebäudebestandes ist der Gründerzeit zuzuordnen. Nicht nur Repräsentations- und Prunkbauten sondern vor allem auch Wohngebäude fallen in diese sehr intensive Phase der Wiener Stadtentwicklung. In einer Vielzahl derartiger Gebäude wurden "eingespannte Natursteinstiegen" eingebaut, welche größtenteils noch in Verwendung sind.
Aus den unterschiedlichsten Gründen kommt es an diesen Stiegen zu Schäden wodurch die Tragsicherheit des Treppenlaufes gefährdet ist. Bisher gibt es wenige bruchmechanische Untersuchungen die sich mit dieser Thematik beschäftigen.
In dieser Arbeit soll das bruchmechanische Verhalten an Interfaces (zwischen Stein-Klebemasse-Stein) untersucht werden. Dazu sollen mittels der "Keilspaltmethode nach Tschegg" (ÖNORM B 3592) die bruchmechanischen Werte an Steinstufen ohne und mit einem Interface (Stein-Klebemasse) ermittelt werden. Dabei werden der Risswiderstand und die Kerbzugfestigkeit ermittelt. Die beiden klassischen Gesteine des Wiener Raumes der sogenannte "Kaiserstein" (Kalkstein aus dem Leithagebirge) und der "Rekawinkler-Sandstein" (Quarzsandstein aus der Wienerwald-Flyschzone) werden für die Untersuchungen verwendet. Des Weiteren sollen verschiedene Klebemassen und auch unterschiedliche Rauigkeiten der Verbundflächen (Bruchfläche, Sägeschnitt usw.) im Interface variiert werden.
Aus diesen Ergebnissen soll das bruchmechanische Verhalten eines Risses am Interface für die technische Wissenschaft und praktische Erfahrungen bei Schäden in der Praxis abgeleitet werden. Dadurch wird angestrebt, bestehende Objekte fundierter Bewerten zu können und bei vorhandenen Schädigungen der Bausubstanz geeignete Maßnahmen zur Instandhaltung vorzunehmen.

Schlagworte:
Risswiderstand, Natursteine, eingespannte Stiegen, Treppen, Bruchmechanik, fracture mechanic, crack, fracture

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.