[Zurück]


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):

B. Unterholzner:
"Baukosten im internationalen Vergleich am Beispiel China und Deutschland";
Betreuer/in(nen): D. Wiegand; Fachbereich Projektentwicklung und Projektmanagement, 2013; Abschlussprüfung: 25.10.2013.



Kurzfassung deutsch:
Derzeit baut die BMW AG ein Automobilwerk in drei Bauabschnitten in Shenyang/China. Die Erwartung von niedrigen Baukosten hat sich nicht erfüllt. Darum soll mit dieser Diplomarbeit die Entwicklung der Baukosten zwischen der Kostenberechnung und der Kostenfeststellung untersucht werden. Die Ermittlung der Kosten erfolgt durch die Auswertung des ersten Bauabschnittes. Die Kostenberechnungen wurden von deutschen Architektur- und Planungsbüros gemäß der DIN 276 erstellt. Die Grundlagen der Kostenfeststellung stellen die "Bill of Quantities" und die "Subcontract Change Orders" dar. Die "Bill of Quantities" weisen eine gewerkebezogene Gliederungsstruktur auf und müssen zunächst den Kostengruppen der DIN 276 zugewiesen werden. Die "Subcontract Change Orders" werden ebenfalls den Kostengruppen der DIN 276 zugeteilt. Nach diesen Maßnahmen werden die prognostizierten Kosten der Kostenberechnung mit den Kosten der Kostenfeststellung auf Unterschiede untersucht. Experteninterviews sollen die Gründe für die Unterschiede klären und den Sachverhalt darstellen. Daraufhin werden aus den Gründen Handlungsempfehlungen für best-practice Vorgehensweisen bei der Baukostenplanung abgeleitet.
Die durch Auswertung ermittelten Kosten der chinesischen Bauprojekte werden benutzt um Kostenkennwerte zu bilden. Die Kostenkennwerte werden mit deutschen Bauprojekten verglichen, um den Unterschied zwischen den Standorten China und Deutschland darzustellen.
Das Ziel der Arbeit liegt zum einen darin, die Gründe für die Unterschiede zwischen der Kostenberechnung und der Kostenfeststellung darzustellen. Zum anderen sollen, durch die Auswertung der Baukosten, Kostenkennwerte für den Standort Shenyang/China gebildet werden. Diese Kennwerte dienen als Beurteilungshilfe für zukünftige Kostenplanungen in China und können als Vergleichswerte weltweit verwendet werden.

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.