[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

A. Schneemayer, Ch. Schranz, E. Tschegg, A. Kolbitsch:
"Ein- und zweiaxiales Bruchverhalten von Mauermörtel in Ziegelmauerwerk";
Mauerwerk, 18 (2014), S. 90 - 97.



Kurzfassung deutsch:
Tragendes Mauerwerk wird nicht nur vertikalen, sondern auch horizontalen Kräften ausgesetzt, z. B. aus Wind- und Erdbebenlasten. Der Mörtel muss die (vertikalen und horizontalen) Lasten zwischen den Steinen übertragen. Das Verhalten des Mörtels bis zu den ersten Rissen, aber vor allem auch nach Erreichen der Zugfestigkeit entscheidet über die Tragfähigkeit des gesamten Mauerwerksverbandes. Dazu ist die Kenntnis der bruchmechanischen Eigenschaften des Mörtels notwendig. In dieser Arbeit werden diese Eigenschaften von unterschiedlichen Mörteln mit Hilfe der Keilspaltmethode nach Tschegg untersucht. Es kommen die bei Altbauten oft vorhandenen Kalkmörtel sowie die heutzutage üblichen Kalkzement- und Zementmörtel zum Einsatz. Die Kraft-Rissöffnungs-Kurven, die Kerbzugfestigkeit sowie die Bruchenergien stellen die ermittelten Werte dar. Diese Ergebnisse sollen besonders im Hinblick auf die Ermittlung der Druck- und Schubfestigkeit von Bestandsmauerwerk von Nutzen sein.

Kurzfassung englisch:
Load-bearing walls are not only exposed to vertical, but also horizontal loading conditions, e.g. from wind or earthquakes. The mortar has to transmit the (vertical and horizontal) loads between the bricks. The behaviour of the mortar up until the first cracks appear, but also mainly after reaching the tensile strength decides about the load bearing capacity of the whole masonry. Hence, knowledge about the fracture mechanical behaviour of mortar is essential. In this article the fracture mechanical properties of different mortars are analyzed using the wedge splitting test according to Tschegg. Lime mortar as well as nowadays used lime cement mortars and cement mortar are tested. The former is often used in still existing old buildings. Force versus crack opening curves, notch tensile strength and fracture energy are the determined values. These results will be useful with regard to the pressure and shear capacity of existing brick masonry.

Schlagworte:
Mörtel, Bruchverhalten, Mauerwerk, Bruchmechanik

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.