[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

J. Lehner:
"Anlageberatung: Lückenhafte oder entstellte Informationserteilung durch Dritte - Haftungsfalle und Gültigkeitsrisiko?";
Zeitschrift für das gesamte Bank- und Börsenwesen - Journal of Banking and Financial Research, - (2014), 10; S. 744 - 749.



Kurzfassung deutsch:
Der Zweck der Wohlverhaltenspflichten, Mindestanforderungen für das Vertriebsverhalten der Wertpapierdienstleister aufzustellen, beruht auf der Annahme, dass es zu einem persönlichen Beratungsgespräch und einem direkten Informationsfluss zwischen Wertpapierdienstleister und Kunden kommt. Häufig erscheinen jedoch Kunden (natürliche Personen bzw organschaftliche Vertreter juristischer Personen) nicht persönlich zum Beratungsgespräch, sondern bedienen sich einer dritten Hilfsperson. Zu untersuchen ist, welche Informationen in diesem Fall vom Wertpapierdienstleister, vom Kunden und/oder dessen Hilfsperson einzuholen sind und wer das Haftungsrisiko lückenhafter oder entstellter Informationen trägt. Besonders bei OTC-Geschäften (FN 1) ist zu klären, ob das Entstellen von zwingend einzuholenden Informationen auch auf die Gültigkeit des Geschäftsabschlusses durchschlägt.

Kurzfassung englisch:
The conduct of business rules sought to establish minimum requirements for an investment firm's distribution practice. These rules are based on the assumption that clients are advised personally by the investment firm and that information flows directly between the client and the firm. Nonetheless a significant portion of clients abstain from a personal advisory consultation and consign an auxiliary person to exchange information and to receive investment advice. As a consequence the main subject of examination is which information should be obtained from the client and/or his auxiliary person and also who has to be held accountable for the liability risk in the event of incomplete or misleading information. Additionally OTC transactions require further examination if any misleading information could also have led to invalidity.

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.