[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (ohne Tagungsband-Eintrag):

A. Psenner:
"Visualität der Stadt als Wahrnehmungs- und Bewertungsressource";
Vortrag: Urban Space Research Network (USRN) Symposions "Bewertung urbaner Räume - Kommunikative Praxis und diskursive Arrangements in Einstellungen zur Stadt", Haus der Wissenschaft, Bremen (eingeladen); 02.11.2011 - 04.11.2011.



Kurzfassung deutsch:
Das Bild einer Stadt wird besonders durch die öffentlichen Räume ihrer Straßen und Plätze definiert. Wie wirkt der von PlanerInnen und Bauherrn geschaffene architektonische Raum einer Stadt auf jene Menschen, die ihn beleben und benutzen? Wie wird er wahrgenommen, und wie lässt sich diese Wahrnehmung wissenschaftlich erforschen? Können wir in diesem Zusammenhang von einer Interaktion zwischen gebautem Raum und BenutzerIn sprechen? Oder bleiben (artifizielle) Räume - bzw. die Wahrnehmung dieser Räume - unverändert, d.h. in jeder Situation und für jeden oder jede BetrachterIn/ BenutzerIn gleich?
Ob und inwieweit Architektur und Planung Einfluss auf Gestalt und "Aussage" dieser Räume nehmen, wird hier anhand einer empirischen Studie diskutiert, die sich dem Aspekt der Wahrnehmung von eben diesem städtischen Raum durch seine BenutzerInnen widmet. Da für die Abwicklung des Projekts ein innovatives Forschungsdesign ausgearbeitet und umgesetzt wurde, wird im Vortrag der Thematik des Forschungsinstrumentariums besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Schlagworte:
combining visual research, qualitative and analytic architectural methods photography and cartographic plan-analysis open, narrative interview visual perception architecture and laymen


Elektronische Version der Publikation:
http://www.usrn.de/wp-content/uploads/2010/07/USRN-Symposion-2011-Flyer.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.