[Zurück]


Patente:

N. Didcock, H. Altenstrasser, N. Keuth, A. Dragoti, S. Jakubek:
"Verfahren zur Erstellung von Kennfeldern";
Patent: Österreich, Nr. A50472/2015; eingereicht: 10.06.2015.



Kurzfassung deutsch:
Die Kalibrierung moderner Verbrennungsmotoren erfordert flexible Methoden zur Bedatung von Kennfeldern. Die Modelle, welche zur Berechnung von Kennfeldern herangezogen werden, müssen dabei unterschiedlichen Ansprüchen genügen. Im Allgemeinen werden dabei Stellgrößen als Funktionen über einem mehrdimensionalen Arbeitsbereich optimiert, wobei die Kennfelder verschiedensten Beschränkungen unterworfen sind. Z.b. soll der Treibstoffverbrauch unter Berücksichtigung von Emissionsbeschränkungen optimiert werden. Mehrdimensionale, glatte Kennfelder können nur unter Berücksichtigung eines mehrdimensionalen Steifigkeitsmaßes angepasst werden.

Schlagworte:
ECU Calibration, Multidimensional Lookup Tables

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.