[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

D. Adam, M. Pammer, R. Markiewicz:
"252. Thermische Grundwassernutzung zur Heizung und Kühlung des neuen Campus WU Wien - Ein innovatives und nachhaltiges "Green Building"-Projekt";
Vortrag: Baukongress 2016 - Construction Congress, Wien; 28.04.2016 - 29.04.2016; in: "Baukongress 2016", (2016), S. 59 - 60.



Kurzfassung deutsch:
Der neue Campus der Wirtschaftsuniversität Wien wurde mit einer Anlage zur direkten Nutzung des Grundwassers zum Heizen und Kühlen sämtlicher Gebäude ausgestattet. Dieses innovative und nachhaltige "Green Building"-Projekt stellt die größte derartige Nutzung im innerstädtischen Raum dar. Die hydraulische und thermische Beeinflussung des Grundwassers reicht weit innerhalb des 2. Wiener Gemeindebezirks in etwa vom Praterstern bis zum Ernst-Happel Stadion, teilweise erfolgt eine Kompensation durch den angepassten Betrieb des Grundwasserbewirtschaftungssystems für das Donaukraftwerk Freudenau im 2. und 20. Bezirk.

Schlagworte:
Thermische Grundwassernutzung, Green Building, Nachhaltigkeit, Heizen und Kühlen


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_249116.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.