[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

C. Adam, D. Adam, F. Falkner, B. Gruber, I. Paulmichl:
"Untersuchungen zur Wirkung des Impulsverdichters";
Bauingenieur, 91 (2016), 6; S. 259 - 270.



Kurzfassung deutsch:
Dieser Aufsatz berichtet über die Ergebnisse von experimentellen und numerischen Untersuchungen zu den vom Impulsverdichter im Boden und auf die Umgebung ausgelösten dynamischen Vorgängen. Dabei werden unterschiedliche homogene und geschichtete Bodenaufbauten betrachtet und der Einfluss der Materialparameter und Geometrie aufgezeigt. Die Erschütterungswirkung wird über Abstandsgesetze beschrieben, die das Abklingen der maximalen resultierenden Schwingschnellen an der Bodenoberfläche mit zunehmender Distanz vom Verdichtungspunkt angeben. Die Ergebnisse zeigen, dass in geschichteten Böden mit geringen Deckschichtdicken an den Schichtgrenzen ausgeprägte Diskontinuitäten im Verlauf des plastisch verformten Bereichs auftreten. Geschichtete Systeme weisen im Gegensatz zu homogenen Böden keinen zwiebelförmigen Verlauf der Verdichtungskontur auf. Dies wird auf die an den Schichtgrenzen auftretenden Reflexionen und Refraktionen der Wellen zurückgeführt. Die dargestellten Energieverläufe geben Einblick in die globalen dynamischen Vorgänge im Teilsystem aus Verdichtungsvorrichtung und Nahbereich des Bodens. Sämtliche Feldversuche und numerische Berechnungen zeigen, dass die Verdichtungstiefe bei nichtbindigen Böden am größten, bei gemischtkörnigen Böden etwas geringer und bei bindigen Böden am geringsten ist.

Kurzfassung englisch:
This paper reports on the results of experimental and numerical investigations of the effect of impact compaction on the subsoil and the environment. Various homogeneous and layered soil compositions are considered to reveal the influence of material parameter and geometry. Relations between the peak velocity magnitude and the distance from the compaction point are presented to describe the vibration effect of impact compaction. Results show that the inelastic domain of layered soils with small layer thickness may exhibit distinct discontinuities at the layer interfaces. In layered soils the shape of the compacted domain is in contrast to homogeneous condition non-bulbous. This can be attributed to the reflections and refractions of the waves at the layer interface. The presented histories of the energy provide insight into the global dynamic behavior of the subsystem composed of compaction device and near field of the soil. All field test and numerical simulations show that non-cohesive soils are subject to the largest compaction depth, it decreases for mixed-grained soils, and cohesive soils exhibit the smallest compaction depth.

Schlagworte:
Forschung und Entwicklung, Geotechnik, Bodenverbesserung, Bodendynamik


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_249963.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.