[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

P. Matausch, B. Rüger:
"Potentiale für Hochgeschwindigkeitsnachtzugverkehre in Europa";
ETR - Eisenbahntechnische Rundschau mit ETR Austria, Dezember (2017), 12; S. 70 - 73.



Kurzfassung deutsch:
Der europäische Hochgeschwindigkeitsverkehr bietet bereits heute bei Kurzstrecken (500-1000 km) eine Alternative zum innereuropäischen Flugverkehr. Der Hochgeschwindigkeitsverkehr beschränkt sich bisher jedoch nur auf Tagesverbindungen. Durch die gezielte Nutzung des Nachtsprungs könnte die Bahn auch bei Entfernungen bis 2000 km eine Alternative zum Flugzeug bilden. Der vorliegende Aufsatz zeigt die Potentiale für die Nutzung eines Hochgeschwindigkeitsnachtverkehrs in Europa auf.

Schlagworte:
Nachtreisezüge, Hochgeschwindigkeitsverkehr

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.