[Zurück]


Buchbeiträge:

D. Adam:
"Erdbau";
in: "Grundbau-Taschenbuch, Teil 2: Geotechnische Verfahren", K. Witt (Hrg.); Wilhelm Ernst & Sohn, Berlin, 2018, ISBN: 978-3-433-03152-0, S. 1 - 166.



Kurzfassung deutsch:
Der Erdbau befasst sich mit der Herstellung von Erdbauwerken, wie Dammbauwerken, und Einschnitten in bestehendes Gelände. Als Baustoffe kommen für Anschüttungen mineralische, aber auch künstliche Schüttmaterialien in Frage. Der Erdbau ist demnach eine Form der Massenbewegung zur Herstellung von Dammbauwerken und Einschnitten. Zum Erdbau zählen aber auch ausgewählte Bodenverbesserungsmaßnahmen, wie zum Beispiel der Bodenaustausch, oder auch die Herstellung von Auf- und Hinterfüllungen.
Ein Erdbauwerk ist gemäß DIN EN 16907-1: 2016-01: Ein durch Erdarbeiten (Einschnitte, Aufschüttung) entstandenes Tiefbauwerk, das aus Böden, Fels, Nebenprodukten oder aufbereitetem Material hergestellt wurde.
Der Erdbau ist ein interdisziplinäres Fachgebiet. Die Geotechnik befasst sich mit den konstruktiven Grundlagen zur Planung und Herstellung von standsicheren, gebrauchstauglichen und dauerhaften Erdbauwerken. Die Bauverfahrenstechnik befasst sich mit der wirtschaftlichen Optimierung, um die Herstellungskosten aber auch die damit verbundenen Umweltauswirkungen zu minimieren. Gerade im Erdbau werden große Massen in Bewegung gesetzt, daher kommt diesem Aspekt besondere Bedeutung zu.
Dass der Erdbau ein ausgeprägt interdisziplinäres Themengebiet darstellt, wird auch durch die große Anzahl an Regelwerken ersichtlich. Für alle Fachbereiche, wie z.B. für Straßenbau, Eisenbahnbau, Deponiebau, Staudammbau usw. gibt es zahlreiche Regelwerke, Normen und Vorschriften und damit unterschiedlichste Anforderungen an Erdbauwerke. Auch bei den Schüttmaterialien gibt es eine weite Bandbreite von Materialien, die für den Erdbau in Frage kommen, es handelt sich dabei nicht immer um mineralische Erdbaustoffe, sondern auch Recycling- oder Leichtbaustoffe können beispielsweise zur Anwendung kommen.
Im vorliegenden Kapitel des GRUNDBAU-TASCHENBUCHS (Teil 2: Geotechnische Verfahren) über den Erdbau liegt der Schwerpunkt in der Geotechnik, insbesondere im Bereich der Bodenmechanik, sowie bei den grundbautechnischen Grundsätzen. Da die Bauverfahrenstechnik ebenfalls eng vernetzt mit dem Erdbau ist, wird auf wichtige Aspekte eingegangen, jedoch für eine Vertiefung in dem Bereich muss auf die weiterführende Literatur verwiesen werden.

Kurzfassung englisch:
Earthworks deal with the construction of earthworks, such as dams, and cutting into existing terrain. Suitable building materials for fillings are mineral, but also artificial bulk materials. Earthworks are therefore a form of mass movement for the production of dam structures and incisions. But earthworks also include selected soil improvement measures, such as soil replacement, or the production of fillings and backfills.
Earthworks are in accordance with DIN EN 16907-1: 2016-01: earth structures (cuts, embankment) created by civil engineering works, which was made from soil, rock, by-products or processed material.
Earthwork is an interdisciplinary field. Geotechnics deals with the constructive basics for the planning and production of stable, serviceable and durable earthworks. The construction process engineering deals with the economic optimization in order to minimize the manufacturing costs as well as the associated environmental impacts. Especially in earthworks large masses are set in motion, so this aspect is of particular importance.
The fact that earthworks represent a distinctly interdisciplinary topic is also evident in the large number of regulations. For all disciplines, such as for road construction, railway construction, landfill construction, dam construction, etc. there are numerous regulations, standards and provisions and thus the most diverse requirements for earthworks. There is also a wide range of materials that can be used for earthworks, not only mineral materials, but also recycled or lightweight construction materials, for example.
This chapter of the GRUNDBAU-TASCHENBUCH (Part 2: Geotechnical methods) on earthworks focuses on geotechnical engineering, especially in the field of soil mechanics, as well as on basic principles of civil engineering. Since the construction process technology is also closely linked with earthworks, important aspects are discussed, however, for a deeper understanding in this area, reference should be made to the further literature.

Schlagworte:
Erdbau, Dammbau, Einschnitte, Erd- und Steinschüttdämme, Erd- und Dammbaustoffe, Erdarbeiten, Bodenstabilisierung, Verdichtung, Verdichtungskontrollen


"Offizielle" elektronische Version der Publikation (entsprechend ihrem Digital Object Identifier - DOI)
http://dx.doi.org/10.1002/9783433607312


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.