[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

D. Adam, J. Pistrol, P. Nagy, O. Barbir, M. Hager, F. Kopf:
"25 Jahre Geotechnik-Kolloquien an der TU Darmstadt und 25 Jahre Bodendynamik an der TU Wien - Zwei besondere Geotechnik-Jubiläen";
Hauptvortrag: Mitteilungen des Institutes und der Versuchsanstalt für Geotechnik der Technischen Universität Darmstadt, Darmstadt (eingeladen); 08.03.2018; in: "Vorträge zum 25. Darmstädter Geotechnik-Kolloquium am 08. März 2018 - Festkolloquium", R. Katzenbach (Hrg.); Eigenverlag, Heft 104 / Darmstadt / März 2018 (2018), ISBN: 978-3-942068-24-6; S. 3 - 15.



Kurzfassung deutsch:
In den letzten etwas mehr als 25 Jahren wurden am Institut für Geotechnik der TU Wien an unterschiedlichen Verfahren zur dynamischen Interaktion von Bauwerk und Untergrund, zur oberflächennahen, mitteltiefen und tiefen dynamischen Verdichtung und zur Verbesserung des Baugrunds sowie an dynamischen Verdichtungskontrollen umfangreiche grundlagen- und anwendungsorientierte experimentelle und theoretische Forschungen betrieben. In folgenden Bereichen konnten damit bedeutende Entwicklungsschritte erzielt und eine nennenswerte Anzahl an Patenten erwirkt werden:

. Flächendeckende Dynamische Verdichtungskontrolle mit Vibrationswalzen
. Flächendeckende Dynamische Verdichtungskontrolle mit unterschiedlich angeregten Walzen - Oszillationswalzen und Walzen mit Richtschwinger
. Regelkriterien und Verdichtungsoptimierung für selbstregelnde Walzen
. Verdichtungswirkung von dynamisch angeregten Polygonbandagen
. Geräteparameteroptimierung für Rüttelplatten und Anbauverdichter
. Verdichtungswirkung und -dokumentation der Impulsverdichtung
. Integrierte Verdichtungskontrolle für die Dynamische Intensivverdichtung
. Dynamischer Lastplattenversuch mit dem Leichten Fallgewichtsgerät und Kalibrierung der dynamischen Lastplatte (Kalibrierstand)
. Modifizierung des Oberbaus zur Optimierung der dynamischen Interaktion von Bahnkörpern bei Hochgeschwindigkeitsstrecken der Eisenbahn
. Gleisgebundene Unterbausanierung mit Planumsverbesserungsmaschinen - Maschinengebundene dynamische Verdichtung im Bahnbau
. Dynamische Pfahlprobebelastungen zur Ermittlung der äußeren Tragfähigkeit von Holzpfählen
. Schutzdämme gegen Bergsturz
. Schwach vorgespannte Anker unter dynamischer Belastung
. Stoßvorgänge bei geotechnisch induzierten Schadensfällen

Ausgehend von Arbeiten zur oberflächennahen Verdichtung und walzenintegrierten Verdichtungskontrolle mittels Vibrationswalzen, die zu neuen bahnbrechenden Erkenntnissen und Entwicklungen führte und damit den Verdichtungssektor zu einem modernen "Hightech"-Segment werden ließ, konzentriert sich die Forschung heute auf eine andere Anregungsart von dynamischen Walzen, sog. Oszillationswalzen. Über dieses Forschungsprojekt wird in Kapitel 2 dieses Beitrags berichtet.

Ein erst vor knapp zwei Jahren gestartetes Forschungsprojekt geht zurück auf die Anfänge der Bodendynamik-Forschung am Institut für Geotechnik vor gut 25 Jahren. Die mittlerweile weltweit etablierte Flächendeckende Dynamische Verdichtungskontrolle mit Vibrationswalzen soll grundlegend überarbeitet und ein neuer, innovativer Verdichtungskennwert entwickelt werden. Kapitel 3 widmet sich dieser Forschungsarbeit.

Eine weitere Forschungsarbeit jüngeren Datums, die anschließend in Kapitel 4 vorgestellt wird, befasst sich aktuell mit der Untersuchung der dynamischen Wechselwirkung zwischen Tiefenrüttlern und dem zu verdichtenden Boden. Sowohl Rütteldruck- als auch Rüttelstopfverdichtung sind Verfahren, die aus der Verdichtungsszene nicht mehr wegzudenken sind. Die Anwendung und Festlegung der Geräteparameter hängt jedoch immer noch praktisch ausschließlich von empirischen Erfahrungswerten ab. Im Zuge des geförderten Forschungsprojektes wird das Bewegungsverhalten von Torpedorüttlern sowohl in großmaßstäblichen Experimenten als auch theoretisch mittels numerischer Simulationen untersucht.

Das Gleisstopfverfahren dient zur Herstellung einer lage- und höhengerechten Herstellung der Gleislage von Bahnkörpern. Im Rahmen eines aktuell durchgeführten Auftragsforschungsprojektes werden zurzeit experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Optimierung des Verfahrens durchgeführt. In Kapitel 5 werden die Forschungsaktivitäten vorgestellt und erste Ergebnisse präsentiert.

Schlagworte:
Bodendynamik, Oszillationswalzen, Vibrationswalzen, Rütteldruckverdichtung, Gleisstopfverfahren

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.