[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

N. Kreuzinger:
"Beispiele der Anwendung molekularbiologischer Methoden für praktische Fragestellungen der Wassergütewirtschaft";
Vortrag: ÖWAV-Seminar "Aktuelle biologische Methoden und Verfahren in der Wassergütewirtschaft", Wien; 27.02.2018 - 28.02.2018; in: "Wiener Mitteilungen", J. Krampe, N. Kreuzinger (Hrg.); Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft, Band 247 (2018), ISBN: 978-3-85234-142-2; S. 17 - 30.



Kurzfassung deutsch:
Der Bedarf an Optimierung technischer Prozesse der Wassergütewirtschaft (Abwasserreinigung, Trinkwasseraufbereitung) sowie neue Erkenntnisse der Mikrobiologie (z.B. neue Stickstoffwege) und das Aufkommen neuer Fragestellungen in der Siedlungswasserwirtschaft (z.B. Antibiotika-resistenzen) lassen Ingenieurwissenschaft und Naturwissenschaften vermehrt enger zueinander finden. Parallel haben sich die in der Mikrobiologie und Molekularbiologie eingesetzte Methoden in den letzten Jahren von den Möglichkeiten, den Kosten und der Verfügbarkeit dramatisch weiterentwickelt, sodass heute für spezifische Fragestellungen vermehrt die Anwendung einer beinahe schon unüberschaubaren Menge von molekularbiologischen Methoden in der Wassergütewirtschaft möglich ist. Diese Methoden erlauben es dem Ingenieur, biologische Prozesse sowie den Einfluss abiotischer Faktoren besser zu verstehen und die Bemessung und Planung von verfahrenstechnischen Umsetzungen zu optimieren oder überhaupt erst zu bewerkstelligen. Dieser Beitrag gibt Beispiele für einfach nachvollziehbare Fragestellungen der Siedlungswasserwirtschaft, für die heute molekularbiologische Methoden eingesetzt werden und soll somit dazu beitragen, diese Methoden und die damit verbundenen Möglichkeiten den Praktikern in Bemessung, Bau und Betrieb von technischen Anlagen der Wassergütewirtschaft nahezubringen. Die Methoden selbst werden bei Wögerbauer (2018) und Nettmann (2018) genauer beschrieben.

Schlagworte:
molekularbiologische Methoden, Wassergütewirtschaft, "Omics", Sequenzierung, PCR, eDNA, Populationsdynamik, biologische Abwasserreinigung

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.