[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

P. Nagy, D. Adam, F. Kopf:
"Arbeitsintegrierte Verdichtungskontrolle im Zuge der Tiefenverdichtung mit dem Rütteldruckverfahren";
VÖBU-Forum (eingeladen), 2 (2018), S. 3 - 6.



Kurzfassung deutsch:
Die Rütteldruckverdichtung ist ein Verfahren, das im Bereich der dynamischen Tiefenverdichtung aus der Verdichtungsszene seit Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken ist. Die Festlegung von Verfahrensparametern beruht dabei jedoch bis heute primär auf Erfahrungswerten. Im Zuge eines geförderten Forschungsprojektes wurde das Bewegungsverhalten von Torpedorüttlern sowohl in großmaßstäblichen Experimenten als auch theoretisch untersucht. Aufbauend auf dem identifizierten Bewegungsverhalten des Rüttlers im Zusammenspiel mit dem zu verdichtenden Untergrund wurden von den Autoren die Grundlagen für ein Verfahren zur arbeitsintegrierten Verdichtungskontrolle entwickelt.

Schlagworte:
Rütteldruckverdichtung, Qualitätskontrolle


Elektronische Version der Publikation:
https://publik.tuwien.ac.at/files/publik_273868.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.