[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

H. Tellioglu, F. Cech:
"Auf dem Weg in die Digitale Transformation: Das Centre for Informatics and Society (C!S)";
Newsletter OVEaktuell GIT-Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik (eingeladen), Homo Digitalis (2018).



Kurzfassung deutsch:
Der Informatik als akademische Disziplin kommt im Kontext der digitalen Transformation eine zentrale Rolle zu: Nicht nur die Forschung und Entwicklung rein technischer Aspekte digitaler Technologien zählen nunmehr zu ihren Kernkompetenzen - im Gegenteil: Immer wichtiger werden die fachübergreifenden Aspekte, die den Menschen zurück in das Zentrum der Forschungstätigkeit stellen und sich mit den (Aus-)Wirkungen bestehender Technologien genauso befassen müssen wie mit deren Neu- und Weiterentwicklungen. Mit einem neuen Selbstverständnis einhergehend ist aber auch die Notwendigkeit, neue Forschungsmethodologien zu entwickeln. Forschung, welche auf das sozio-technische Spannungsfeld zwischen Mensch und (digitaler) Technologie fokussiert, darf sich nicht mehr nur als unabhängige Beobachterin verstehen, sondern muss in partizipativer und kooperativer Form beobachten, informieren, entwickeln und letztlich auch publizieren.
Zur Erfüllung dieser Zielsetzungen hat die Fakultät für Informatik an der TU Wien im Jahr 2016 das Centre for Informatics and Society (C!S) ins Leben gerufen. Mit der digitalen Transformation als Kernthema untersucht das C!S Auswirkungen neuer Technologien, digitale Trends und Zukunftsperspektiven, und entwickelt digitale Tools und Methoden in transdisziplinären Kooperationen. Im Bereich Mobilität setzt sich das C!S in Kooperation mit dem aspern.mobil Lab im Rahmen des Projekts EROG (siehe www.mobillab.wien/erog-erollin-on-green/) mit neuen Formen urbaner Mobilität, Geo-Tracking und digitalen Tools zur Visualisierung des CO₂-Fußabdruckes auseinander. Ausgehend von Konzepten zu Citizen Science und Action Research dient das Projekt der Methodenentwicklung, Vermittlung ethischer Fragen sowie der Sensibilisierung für die Themen Privatsphäre und die Nachhaltigkeit des eigenen Mobilitätsverhaltens.

Schlagworte:
Digitale Transformation


Elektronische Version der Publikation:
http://archive.newsletter2go.com/?n2g=884ei2cz-t5470sev-162n


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.