[Zurück]


Buchbeiträge:

D. Adam, P. Waibel, J. Giere, E. Vees:
"Böschungen, konstruktive Hangsicherungen und Stützkonstruktionen";
in: "Handbuch Geotechnik", herausgegeben von: Conrad Boley; Springer Vieweg, Wiesbaden, 2019, ISBN: 978-3-658-03054-4, S. 721 - 860.



Kurzfassung deutsch:
Böschungen sind schräg abfallende Geländeflächen, wie sie z. B. bei Einschnitten und Däm-men im Straßen- und Bahnbau hergestellt werden. Natürlich anstehendes geneigtes Gelände wird im Allgemeinen als "Hang" bezeichnet.
Ohne zusätzliche Maßnahmen sind Böschungen und Hänge nur bis zu einer bestimmten Höhe und Neigung standsicher. Solche Maßnahmen können von ingenieurbiologischen Bauweisen über konstruktive Böschungssicherungen bis hin zu massiven Stützkonstruktionen reichen.
Dieser Beitrag gibt einen praxisbezogenen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zur Ausführung und Berechnung von Böschungen und Stützkonstruktionen. Zunächst werden die allgemein gültigen Entwurfs- und Berechnungsgrundlagen unter Berücksichtigung des Eurocodes EC7 vorgestellt. In der weiteren Folge werden die wesentlichen Merkmale der verschiedenen Bauweisen, ihre Tragwirkung, die Besonderheiten des Entwurfs sowie die jeweiligen speziellen Berechnungsgrundlagen und Berechnungsverfahren beschrieben und durch Berechnungsbeispiele verdeutlicht.
Stütz¨konstruktionen können heute auch als Erdwärmeabsorber zur Nutzbarmachung der im Untergrund gespeicherten thermischen Energie ausgebildet werden. In einem abschließenden Abschnitt werden hierzu Hinweise gegeben und Fallbeispiele vorgestellt.

Schlagworte:
Böschungen, konstruktive Hangsicherungen, Stützkonstruktionen


"Offizielle" elektronische Version der Publikation (entsprechend ihrem Digital Object Identifier - DOI)
http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-03055-1


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.