[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

M. Weber, B. Rüger, W. Zagler, H. Jelinek-Nigitz, P. Mayer, B. Hatzmann, J. Rodríguez Conde:
"Lavatory4All - Technische Anforderungen an eine barrierefreie Flugzeugtoilette für Menschen mit eingeschränkter Mobilität";
Internationales Verkehrswesen, 72 (2020), 3; S. 98 - 102.



Kurzfassung deutsch:
Die Benutzung von Flugzeugtoiletten ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oft nur bedingt oder gar nicht möglich. Vor allem im Kurz- und Mittelstreckenverkehr sind Flugzeugtoiletten im Regelfall nicht barrierefrei, da zugunsten einer ökonomischen Effizienz der Platz für Toiletten limitiert ist. In Großraumflugzeugen sind zwar als barrierefrei bezeichnete Toiletten vorhanden, welche die Anforderungen im Sinne des Universal-Designs allerdings nicht vollumfänglich erfüllen. Das Projekt Lavatory4All zielte darauf ab, durch intensive Forschung Lösungen für barrierefreie Flugzeugtoiletten zu entwickeln, die sowohl die Anforderungen von betroffenen Menschen erfüllen, als auch für Luftverkehr betreibende Unternehmen akzeptabel sind.

Schlagworte:
Anforderungen, Luftverkehr, ÖPNV, Flugzeugtoilette, Mobilitätseinschränkung, Usability, Universal Design

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.