[Zurück]


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):

D. Schneckenleitner:
"Entwicklung eines nachhaltigen Tourismuskonzepts für die Seegemeinde Lunz am See";
Betreuer/in(nen): M. Surböck; Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, 2021; Abschlussprüfung: 25.11.2021.



Kurzfassung deutsch:
Mit Architektur darf nicht nur die Planung einzelner Häuser verstanden werden, sondern
es muss auf viele verschiedene Faktoren Rücksicht genommen werden, diese prägen die
architektonische Gestaltung einzelner Objekte bis hin zu größeren Ensembles.
So gesehen ist auch der Wirtschaftszweig Tourismus ein sehr wichtiger Bereich, der die
Architektur ganzer Regionen beeinflusst.
In der gegenwärtigen Situation ist der Wunsch nach kurzer Anreise im Tourismus stark gestiegen.
Das Sehnen nach Erholung, abseits von Massentourismus, ist beliebter geworden.
Die Corona-Pandemie, die im Jahr 2020 in Europa begann, hat dazu beigetragen, dass ein
Gefühl von Sicherheit eine wichtigere Rolle spielt.
Der nachhaltige Tourismus steigt in der Beliebtheit der erholungssuchenden Reisenden.
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Gemeinde Lunz am See, die im
südwestlichen Teil Niederösterreichs in die Voralpen eingebettet ist.
Aufgrund der geographischen Lage ist Lunz am See nach wie vor ein beliebter Ort für
Erholungssuchende, die es, wie es im geschichtlichen Teil nachzulesen ist, bereits früher in
Form der Sommerfrische nach Lunz gezogen hat. Gegenwärtig ist der Trend nach Erholung in
leicht erreichbaren Gebieten gestiegen, folglich ist auch in Lunz am See eine größere Anzahl an Touristen zu bewältigen.
Der Analyseteil dieser Arbeit erläutert die gegenwärtige Situation und zeigt auf, welche Potenziale in Lunz am See vorzufinden sind und wie diese genutzt werden können.
In verschiedenen Konzepten werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Lunz am See in sanfter Form eine Fremdenverkehrsgemeinde wird, in der nachhaltiger Tourismus von großer Bedeutung ist.

Kurzfassung englisch:
Architecture should not only be understood as the planning of individual houses, but many
different factors must be considered. These factors shape the architectural design of individual objects up to larger ensembles.
The tourism industry is a very important area which influences the architecture of entire regions.
The desire for short journeys in tourism has been rising sharply over the years and recovery,
away from mass tourism, has become more popular.
The corona pandemic, which began in Europe in 2020, has further contributed to a growing
importance of safety.
Sustainable tourism is therefore increasing in popularity among travelers.
This diploma thesis deals with Lunz am See, which is a town embedded in the pre-alps in the
south-western part of Lower Austria.
Due to its geographical location, Lunz am See is a popular place for those looking for recovery.
Therefore people have been coming to Lunz am See for the "Sommerfrische" for many years, as can be read in the historical section. In the past few years Lunz am See has a larger number of tourists to deal with, because the trend of recovery in easily accessible areas is increasing.
The analysis of this thesis explains the current state of Lunz am See and shows which potentials can be found and how they can be used.
Different concepts show how Lunz am See can gently become a tourism-oriented community
in which sustainable tourism is very important.

Schlagworte:
Lunz / Tourismus / Nachhaltigkeit

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.