[Zurück]


Zeitschriftenartikel:

D. Wiegand, M. Sreckovic:
"Entwicklungssteuerung mit Projekten";
zoll plus, 12 (2008), 12; S. 90.



Kurzfassung deutsch:
De facto wird die baulich-räumliche und die sozioökonomische Entwicklung von Städten, Gemeinden und Regionen heute durch eine Vielzahl von Projekten staatlicher, privater und intermediärer AkteurInnen geprägt. Politik und Verwaltung haben einerseits die Aufgabe regulierend und qualifizierend in Projekte privater AkteurInnen einzugreifen. Andererseits entwicklen Politik, Verwaltung und in zunehmendem Maß auch Intermediäre selbst Projekte.


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_166178.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.