[Zurück]


Beiträge in Tagungsbänden:

D. Adam, R. Markiewicz:
"Sanierung einer Altlast - Schadstoffmobilisierung und -entfrachtung mittels thermohydraulischer Verfahren";
in: "9. Österreichische Geotechniktagung mit Vienna Terzaghi Lecture", herausgegeben von: ÖIAV; ÖIAV Österreichischer Ingenieur- und Architektenverein, Wien, 2013, (eingeladen), ISBN: -978-3-902450-02-9, S. 183 - 198.



Kurzfassung deutsch:
Einleitend werden unterschiedliche Verfahren zur in-situ Sanierung von Altlasten beschrieben. Darauf aufbauend erfolgt eine kurze Verfahrensbeschreibung der so genannten "Spülung", bei der durch Zugabe von erwärmten Wasser Schadstoffe im Boden mobilisiert und über Entnahmebrunnen abgepumpt werden. Um Prognosen über die damit mögliche Schadstofffrachtung durchführen zu können, wurde ein Berechnungsmodell entwickelt, das im Rahmen des gegenständlichen Beitrages näher vorgestellt wird. Ein numerisches Modell zur Bestimmung der Temperatur- und Strömungsverhältnisse im Untergrund bildet dabei dei Grundlage. Darauf aufbauend wird die Schadstoffmobilisierung und -entfrachtung mittels eines analytischen Berechnungsmodells beschrieben, wofür gewisse Vereinfachungen aufgrund der Komplexität der chemisch-physikalischen Vorgänge erforderlich sind. Der Aufbau und die Anwendung des Berechnungsmodells werden anhand eines konkreten Versuchsprojektes beschrieben. Abschließend werden die Ergebnisse der Modellrechnung den Messdaten aus dem Versuchsprojekt gegenübergestellt und diskutiert.

Schlagworte:
in-situ Sanierung von Altlasten; Spülung; Schadstoffmobilisierung, Schadstoffentfrachtung;


Elektronische Version der Publikation:
http://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_218455.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.